Starke Vorstellung im Pokalspiel

By 9. August 20211.Herren

Viele glaubten an ein zweistelliges Ergebnis, doch CLUB ITALIA verliert in Unterzahl nur unglücklich 1:4 gegen Verbandsligist und Top-Favorit Türkiyemspor.

Kaum zu glauben, CLUB ITALIA hält von Beginn an sensationell stark dagegen. Der ganze 4 Ligen höher spielende Gast konnte seine Favoritenrolle lange Zeit nicht wirklich umsetzen, zu stark war das Auftreten der Gastgeber im gut besuchten Haselhorster Stadion.

35 Minuten lang blieb es ausgeglichen beim 0:0. CLUB ITALIA zwar hart geprüft, blieb aber stets auf Augenhöhe und überraschte Publikum wie Gegner mit einer sehenswerten Leistung.

Wie im vergangenem Jahr beim Pokalspiel gegen Verbandsligist Mahlsdorf, konnte das Ergebnis zu Gunsten der höherklassigen Gäste, erst durch einen äußerst zweifelhaften Elfmeter Strafstoß eingeleitet werden, schade, schade.

0:1 für die Gäste

„Nicht schon wieder . . und so doch nicht“, dachten sich Viele. Doch CLUB – ITALIA ließ den Kopf nicht hängen und legte tatsächlich nach. Mit Erfolg, denn nur 5 Min. später antworteten die Gastgeber mit einem sehenswerten TREFFER von Papa M. Diouf zum

1:1

Unfassbar, kurz darauf hätte CLUB ITALIA mit 2:1 in Führung gehen können . , wenn das Zangen- Foul bzw. Notbremse gegen Papa M. Diouf im Strafraum geahndet, ein klarer Elfer auch gegeben und dieser erfolgreich ausgeführt worden wäre. Welch bitteres Déjà-vu, denn genauso musste Underdog CLUB ITALIA bereits im letzten Jahr im Pokalspiel gegen Verbandsligist Mahlsdorf die bittere Pille schlucken. Verbandsligist bekommt Strafstoß, Kreisligist nicht.

Doch weiter geht’s, das verdiente 1:1 schien plötzlich die Gäste nervös zu machen, sie spielten nun ruppiger, insbesondere ging es hart gegen CLUB ITALIA’s starken Spielmacher DIOUF zur Sache. Das hatte Türkiyemspor Berlin definitiv nicht nötig! Spätestens hier wurde klar, Welpenschutz vom Schiedsrichter für den Kreisligist CLUB ITALIA gab es nicht.

In der 5 Min. der Nachspielzeit der 1. Halbzeit, dann der glückliche Lastminute- Führungstreffer für die Gäste nach einer Ecke. Erst jetzt kam der überfällige Abpfiff und es ging mit einem unglücklichen . . .

1:2 in die Pause

Die 2. Halbzeit begann erneut gut . . die Gäste versuchten nun mit mehr Ballbesitz das Spiel an sich zu reißen und unter Kontrolle zu bringen. Schließlich die spielentscheidende Szene, nach zahllosen Nicklichkeiten gegen CLUB ITALIA’s Spielmacher, nun auch noch ein Fußtritt gegen den Kopf des gefoulten und am Boden liegenden Papa. M. Diouf. Der gefoulte CLUB ITALIA Spieler reagierte darauf reflexartig wütend und bekam die gelbe Karte. Warum der Verursacher, bzw. der Fußtritt nicht bestrafte wurde, wissen wir nicht. Das bis dahin schöne Spiel beider Teams bekam nun einen unangenehmen Beigeschmack. . . nur kurz darauf . . , gab es für einen harmlosen Kampf um den Ball auch noch Gelb/Rot für den stärksten Spieler der Partie. Papa. M. Diouf war raus und musste das Feld verlassen .

In Unterzahl und mit 3 Aushilfen aus der KL C (urlaubsbedingt) spiele CLUB ITALIA dieses Pokalspiel tapfer zu Ende.

1:4 Endstand

Mit 9 Feldspielern gegen den Verbandsligist, ist es dennoch ein starkes Ergebnis für den Gastgeber CLUB ITALIA Berlin, das nach seinem Neuanfang vor 2 Jahren wieder auf sehr gutem Wege ist.

Leave a Reply

Follow by Email
Facebook
Instagram