CLUB ITALIA hält Tabellenspitze!

Spielbericht

CLUB ITALIA Berlin  –  Hüriyet Burgund 3:0 (3:0)

Zahlreiche Ausfälle begleiteten CLUB ITALIA’s Saisonstart auch gestern. Dennoch konnte das Team von MARTINO GATTI im Topspiel bestehen und die Tabellenspitze verteidigen.

Zunächt aber ein SCHOCK für den Gastgeber schon beim Warm up des gestrigen Spieltages. Auch Stürmer AURELIO HACK, der in den ersten 4 Partien für CLUB ITALIA bereits 10 Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte, musste wegen einer Zerrung abbrechen und viel unerwartet aus. Die Squadra Azzurra von Berlin war gezwungen erneut umzudisponieren, aber sie gewann dennoch das mit Spannung erwartete Topspiel gegen Hüriyet Burgund, klar mit 3:0. Die entscheidenden Akzente für den Sieg setzte es bereits in der ersten Spielhälfte. So z.B. schon in der 4 Minute. Innenverteidiger MAX ZIETEMANN, erstmals mit lockeren Zügeln auf der 6er Position unterwegs, zieht angriffslustig in die Offensive,  . . und schloß erfolgreich ab zum

1:0    CLUB ITALIA ging damit verdient in Führung.

Die spielerische Qualität der Gastgeber wurde schon kurz nach dem Anpfiff deutlich, denn das Mittelfeld fiel überraschend schnell an CLUB ITALIA. Sehenswerte Angriffe und Kombinationen folgten und waren ein Augenschmaus für das anwesende Publikum. Auf links holt sich KUBILAY KARALAN den hoch hereingegeben Pass, . . sprintet auf die Grundlinie und flankt gefühlvoll auf SASCHA KADOW herein. Dieser bedankt sich mit einem Volley-Treffer zum

2:0

Dann noch ein SCHOCK für die Gastgeber. Mit den frühen Ausfällen, nun auch von LENNERD SCHWACH (durch Foul) und SASCHA KADOW (Zerrung), verlor CLUB ITALIA, das grade erst gut in Fahrt gekommen war, zunehmend an Stabilität, Struktur und Spielfluss.

Dennoch gelang es Neuzugang NICK LEUBNER, das Ergebnis für CLUB ITALIA mit einem sehenswerten Treffer hochzuschrauben. Über das linke Mittelfeld kam ein sensationeller Schnittstellenpass in die Tiefe vom 10ner KUBILAY KARALAN, . . RICHARD STRIESE stürmte zeitgleich auf der linken Außenbahn hoch, . . erlief sich den Ball, . . kam am gegn. Außenverteidiger vorbei . . und flankt perfekt herein . . NICK LEUBNER war zur Stelle. Er schloß erfolgreich ab und versenkt den Ball im Kasten des Gegners . . TOR

3:0   CLUB ITALIA

Letztendlich war es dem Teamgeist und der überwiegend guten Einzelleistung der Heimmannschaft geschuldet, das CLUB ITALIA nach den Ausfällen von Schlüßelspielern in der ersten Spielhälfte die Führung weiter ausbauen und in der 2. Halbzeit souverän zu Null verteidigen konnte. Denn Hüriyet Burgund kam hier am Ende immer besser ins Spiel und fuhr nach der Pause einige sehr gefährliche Angriffe über ihre schnellen Spitzen, doch diesmal ließ CLUB ITALIA’s Abwehr nichts anbrennen. Völlig unnötig jedoch, das zunehmend ruppiger werdende Spiel der Gäste. Glücklicherweise hatte Schiedsrichter Jürgen Eschner mit seinem Gespann das Spiel gut unter Kontrolle

CLUB ITALIA Berlin AdW bedankt sich beim Gegner und beim Schiedsrichtergespann

Leave a Reply

Follow by Email
Facebook
Instagram