Tag

event

CLUB ITALIA stolpert auch auf Rasen nicht!

By | 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein | No Comments

Herren Kreisliga B St.1: SC Westend 1901 II – CLUB-ITALIA Berlin AdW, 1:3 (0:1), Berlin

.

SC Westend 1901 II konnte CLUB ITALIA’s Superserie von nunmehr 41 Spiele ohne Niederlage nicht stoppen und musste sich im heimischen Stadion dem Team von MARTINO GATTI am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Wie zu erwarten war, fand CLUB ITALIA in seinem ersten Spiel auf einem Rasenplatz nicht so einfach Form und Rhythmus. Zu ungewohnt das Spiel im Kräfte zerrenden tiefen Rasen mit einem doch völlig anders springenden Ball. Technische Raffinesse und Feinheit kommen hier ungeübt viel schwerer zur Geltung. Ein sichtlich hoch motivierter Gastgeber gab heute gegen den Primus alles, dennoch erledigte CLUB ITALIA Berlin die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen ein stark aufspielendes SC Westend II einen Dreier.

KUBILAY KARALAN brachte den Tabellenprimus in der 16. Spielminute in Führung.

0:1  für CLUB ITALIA.

Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den die Gäste für sich beanspruchten. Wenn das nicht allein schon für Spannung sorgte. Mit zwei Wechsel startete das Team von Trainer MARTINO GATTI in Durchgang zwei. Volker Rau von SC Westend 1901 II nahm zum Wiederanpfiff nur einen Wechsel vor. Mit Erfolg, in der 59. Minute verwandelte Edrisa Jagne für den Gastgeber dann einen Elfmeter zum

1:1  Ausgleich.

Nun stieg die Spannung und der Gastgber war mit einer Großchance drauf und dran die Partie zu drehen. Aber die Gäste erholten sich schnell vom Elfer-Schock. AURELIO HACK machte schon kurz darauf in der 66. Minute mit dem Treffer zum

2:1  die erneute Führung für CLUB-ITALIA perfekt.

Mit dem

3:1

sicherte KUBILAY K. für CLUB-ITALIA nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (85.). Am Ende verbuchte CLUB-ITALIA gegen SC Westend 1901 II einen verdienten Sieg.

SC Westend 1901 II führt mit zehn Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat SC Westend 1901 II derzeit auf dem Konto.

CLUB-ITALIA Berlin AdW ist mit 21 Punkten aus sieben Partien gut in die Saison gestartet. Mit beeindruckenden 36 Treffern stellt CLUB-ITALIA den besten Angriff der Herren Kreisliga B St.1. Die Squadra Azzurra setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sieben Siege auf dem Konto.

Weiter geht es für CLUB-ITALIA Berlin Zuhause am 17.10.21 mit einem Duell gegen den ASV Berlin.

CLUB ITALIA hält Tabellenspitze!

By | 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News | No Comments

Spielbericht

CLUB ITALIA Berlin  –  Hüriyet Burgund 3:0 (3:0)

Zahlreiche Ausfälle begleiteten CLUB ITALIA’s Saisonstart auch gestern. Dennoch konnte das Team von MARTINO GATTI im Topspiel bestehen und die Tabellenspitze verteidigen.

Zunächt aber ein SCHOCK für den Gastgeber schon beim Warm up des gestrigen Spieltages. Auch Stürmer AURELIO HACK, der in den ersten 4 Partien für CLUB ITALIA bereits 10 Treffer auf seinem Konto verbuchen konnte, musste wegen einer Zerrung abbrechen und viel unerwartet aus. Die Squadra Azzurra von Berlin war gezwungen erneut umzudisponieren, aber sie gewann dennoch das mit Spannung erwartete Topspiel gegen Hüriyet Burgund, klar mit 3:0. Die entscheidenden Akzente für den Sieg setzte es bereits in der ersten Spielhälfte. So z.B. schon in der 4 Minute. Innenverteidiger MAX ZIETEMANN, erstmals mit lockeren Zügeln auf der 6er Position unterwegs, zieht angriffslustig in die Offensive,  . . und schloß erfolgreich ab zum

1:0    CLUB ITALIA ging damit verdient in Führung.

Die spielerische Qualität der Gastgeber wurde schon kurz nach dem Anpfiff deutlich, denn das Mittelfeld fiel überraschend schnell an CLUB ITALIA. Sehenswerte Angriffe und Kombinationen folgten und waren ein Augenschmaus für das anwesende Publikum. Auf links holt sich KUBILAY KARALAN den hoch hereingegeben Pass, . . sprintet auf die Grundlinie und flankt gefühlvoll auf SASCHA KADOW herein. Dieser bedankt sich mit einem Volley-Treffer zum

2:0

Dann noch ein SCHOCK für die Gastgeber. Mit den frühen Ausfällen, nun auch von LENNERD SCHWACH (durch Foul) und SASCHA KADOW (Zerrung), verlor CLUB ITALIA, das grade erst gut in Fahrt gekommen war, zunehmend an Stabilität, Struktur und Spielfluss.

Dennoch gelang es Neuzugang NICK LEUBNER, das Ergebnis für CLUB ITALIA mit einem sehenswerten Treffer hochzuschrauben. Über das linke Mittelfeld kam ein sensationeller Schnittstellenpass in die Tiefe vom 10ner KUBILAY KARALAN, . . RICHARD STRIESE stürmte zeitgleich auf der linken Außenbahn hoch, . . erlief sich den Ball, . . kam am gegn. Außenverteidiger vorbei . . und flankt perfekt herein . . NICK LEUBNER war zur Stelle. Er schloß erfolgreich ab und versenkt den Ball im Kasten des Gegners . . TOR

3:0   CLUB ITALIA

Letztendlich war es dem Teamgeist und der überwiegend guten Einzelleistung der Heimmannschaft geschuldet, das CLUB ITALIA nach den Ausfällen von Schlüßelspielern in der ersten Spielhälfte die Führung weiter ausbauen und in der 2. Halbzeit souverän zu Null verteidigen konnte. Denn Hüriyet Burgund kam hier am Ende immer besser ins Spiel und fuhr nach der Pause einige sehr gefährliche Angriffe über ihre schnellen Spitzen, doch diesmal ließ CLUB ITALIA’s Abwehr nichts anbrennen. Völlig unnötig jedoch, das zunehmend ruppiger werdende Spiel der Gäste. Glücklicherweise hatte Schiedsrichter Jürgen Eschner mit seinem Gespann das Spiel gut unter Kontrolle

CLUB ITALIA Berlin AdW bedankt sich beim Gegner und beim Schiedsrichtergespann

Gegner Taktik “Kleinfeld” ging nicht auf

By | 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein | No Comments

Spielbericht:

BW Hohenschönhausen – CLUB ITALIA Berlin 4:7 (3:5)

CLUB ITALIA siegt erneut und ist nun 38 Spiele ungeschlagen. Es musste am letzten Sonntag auswärts zu BW Hohenschönhausen und wurde dort erneut auf einem unattraktiven “Kleinfeld- Ausweichplatz” empfangen, statt wie erhofft auf dem vorhandenen Großfeld.

Das für solche Spiele eigentlich übliche Großfeld gleich nebenan, sollte angeblich wegen einem Leichtathletikturnier belegt sein, was merkwürdigerweise jedoch nicht der Fall war. Nun ja, offensichtlich gehörte es zur Taktik der Gastgeber, spielstarke Teams lieber auf dem tückischen Kleinfeld spielen zu lassen. Hier kann man schließlich mit langen Bällen leicht das Mittelfeld überspielt und so umgehend in den Strafraum des Gegners preschen. Und dass, obwohl man eben noch selbst heftigen Druck im eigenen 16ner ausgesetzt war. Einfach befreiend und dazu Torchancen zu gleich, warum nicht. Mit etwas Glück wird ein angreifender Gegner schnell gestoppt und im Vorwärtsgang vom langen Ball in den Rücken überrascht, evtl. steht noch seine Abwehr falsch, verschätzt sich, oder patzt, da wie gesagt die Vordermannschaft auf dem Minifeld einfach zu “überspielen” war. Und so gab es in der Tat ein recht unberechenbares hin und her. Trotz spielerischer Überlegenheit der Gäste, kamen auf diese taktische Weise dann auch beide Seiten zu ihren Torschüssen

Es blieb ein seltsames Spiel. CLUB ITALIA von Beginn an wieder spielstark, wurde aber auf dem Kleinfeld immer wieder ausgebremst vom eng und defensiv stehenden Gegner, der es so in kräftezerrende Zweikämpfe ziehen konnte und mit befreienden langen Bällen dennoch hin und wieder in CLUB ITALIA’s 16ner vordringen konnte.

Doch es war CLUB ITALIA, das bereits nach 7 Minuten mit dem Treffer zum . .

1:0

durch RAPHEL BOYCE in Führung ging und auch danach den Gastgeber weiter in die eigene Spielhälfte drängte, wodurch jedoch extrem enge Räume entstanden. Doch auch SASCHA KADOW fand eine Lücke und zog ab . .. Volltreffer

2:0    für CLUB ITALIA in der 11 Minute.

Selbstbewusst, Offensiv und den Ton angebend, nahmen die Gäste dennoch die Konter- Gefahr offensichtlich auf zu leichte Schultern. Eben noch eine Großchance zum 3:0 und dann wie befürchtet, . .  der lange Ball . . Eine schnelle Spitze der Gastgeber schenkte ein  . . . und schon hatte BW Hohenschönhausen verkürzt auf

1:2

Der offene Schlagabtausch auf dem „Kleinfeld“ ging weiter . . mit einer starken Antwort von CLUB ITALIA . . . . TOR, nur 3 Min später durch AURELIO HACK. .

1:3

und weitere 2 Minuten später . . ein Treffer durch RICHARD STRIESE, der ebenfalls einsatzfreudig und motiviert ablieferte.

1:4   stand es nach nur 20 Spielminuten.

Gefährlich für CLUB ITALIA, das sich vermutlich wieder zu früh in Sicherheit wog und daher etwas vom Gas ging, immer die Konter des Gegner, . . ein guter langer Ball . . Treffer für Hohenschönhausen

2:4   der neue Spielstand..

und noch über eine Stunde zu spielen. Auch wenn die Gäste mit der frühen 1:4 Führung etwas aus dem Rhythmus fielen, kamen sie immer wieder gefährlich zurück . . und schenkten abermals ein. Erneut RICHARD STRIESE, der einen perfekt quer abgelegten Ball von AURELIO HACK abstaubte und gekonnt verwandeln konnte.

2:5    in der 26 Minute.

Viele glaubten das Ding sei wohl gelaufen, doch von wegen. BW Hohenschönhausen gab nicht auf, zeigte Charakter und versuchte immer wieder Anschluss zu halten. Letztendlich mit Erfolg. Noch vor der Pause verkürzten es auf

3:5

und machte klar, wie es in der zweiten Spielhälfte weiter gehen wird. Doch CLUB ITALIA hatte POWER und hier auch immernoch noch einiges zu bieten. Es ging nach 2 Wechsel gleich wieder auf Gas und machte die Hoffnungen der Gastgeber nur kurz nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit mit dem sehenswerten Treffer zum

3:6

durch KUBILAY KARALAN und der kurz darauf folgenden Bombe zum

3:7

durch zu EFE BESKA zunichte. Dem unermüdlichen, kämpferischen Charakter der Gastgeber war es dann geschuldet, das BW Hohenschönhausen 3 Minuten vor Spielende doch noch einmal traf.

4:7   der ENDSTAND auf einem “Kleinfeld”. Wie das Ergebnis auf einem regulären Großfeld ausgefallen wäre, bleibt eine interessante offene Frage.

CLUB ITALIA Berlin bedankt sich beim Gastgeber für das faire Spiel

Toregala von CLUB ITALIA 13:0 (4:0)

By | 1. Herren Mannschaft | No Comments
CLUB – ITALIA beim 1. Heimspiel im Tore- Rausch
Nun ist auch CLUB – ITALIA zurück im Spielbetrieb, und wie . .  Das Team von MARTINO GATTI  deklassiert Steglitz GB II in einer Regenschlacht klar mit 13:0 (4:0) im ersten Punktspiel. Gleich 6 Treffer davon gehen auf das Konto von AURELIO HACK. Der Gastgeber CLUB ITALIA, der auf Grund eines Spielausfalls am 1. Spieltag der vergangenen Woche gegen die “Berliner Amateure II”, erst gestern seinen Saisonstart absolvieren konnten, war von Beginn an erdrückend und dem Gegner unerwartet deutlich überlegen.
Wir sahen  letztendlich eine recht ungleiche Partie gegen eine fair spielende Mannschaft aus Steglitz, die dem Gastgeber aber nur wenig entgegensetzen konnte. Das Spiel kann daher nicht viel über die tatsächliche Stärke von CLUB ITALIA aussagen, zumal es ein Spiel auf einem Tor war.
Richtig spannend wird es nun aber am Mittwoch Abend,  (den 25.08., 20:00 Stadion Haselhorst) im Nachholspiel gegen den Aufstiegskandidaten “Berliner Amateure II” , wo sich dann zwei starke Teams begegnen werden. Der Ausgang dieser Partie wird gewiss aussagekräftiger sein und dürfte insbesondere für den Saisonverlauf aller ambitionierten Aufsteiger von wesentlicher Bedeutung werden.
Mittwoch Abend im Stadion Haselhorst, ein SPIEL bei Flutlicht das man nicht verpassen sollte.

FORZA CLUB ITALIA

Starke Vorstellung im Pokalspiel

By | 1.Herren | No Comments

Viele glaubten an ein zweistelliges Ergebnis, doch CLUB ITALIA verliert in Unterzahl nur unglücklich 1:4 gegen Verbandsligist und Top-Favorit Türkiyemspor.

Kaum zu glauben, CLUB ITALIA hält von Beginn an sensationell stark dagegen. Der ganze 4 Ligen höher spielende Gast konnte seine Favoritenrolle lange Zeit nicht wirklich umsetzen, zu stark war das Auftreten der Gastgeber im gut besuchten Haselhorster Stadion.

35 Minuten lang blieb es ausgeglichen beim 0:0. CLUB ITALIA zwar hart geprüft, blieb aber stets auf Augenhöhe und überraschte Publikum wie Gegner mit einer sehenswerten Leistung.

Wie im vergangenem Jahr beim Pokalspiel gegen Verbandsligist Mahlsdorf, konnte das Ergebnis zu Gunsten der höherklassigen Gäste, erst durch einen äußerst zweifelhaften Elfmeter Strafstoß eingeleitet werden, schade, schade.

0:1 für die Gäste

„Nicht schon wieder . . und so doch nicht“, dachten sich Viele. Doch CLUB – ITALIA ließ den Kopf nicht hängen und legte tatsächlich nach. Mit Erfolg, denn nur 5 Min. später antworteten die Gastgeber mit einem sehenswerten TREFFER von Papa M. Diouf zum

1:1

Unfassbar, kurz darauf hätte CLUB ITALIA mit 2:1 in Führung gehen können . , wenn das Zangen- Foul bzw. Notbremse gegen Papa M. Diouf im Strafraum geahndet, ein klarer Elfer auch gegeben und dieser erfolgreich ausgeführt worden wäre. Welch bitteres Déjà-vu, denn genauso musste Underdog CLUB ITALIA bereits im letzten Jahr im Pokalspiel gegen Verbandsligist Mahlsdorf die bittere Pille schlucken. Verbandsligist bekommt Strafstoß, Kreisligist nicht.

Doch weiter geht’s, das verdiente 1:1 schien plötzlich die Gäste nervös zu machen, sie spielten nun ruppiger, insbesondere ging es hart gegen CLUB ITALIA’s starken Spielmacher DIOUF zur Sache. Das hatte Türkiyemspor Berlin definitiv nicht nötig! Spätestens hier wurde klar, Welpenschutz vom Schiedsrichter für den Kreisligist CLUB ITALIA gab es nicht.

In der 5 Min. der Nachspielzeit der 1. Halbzeit, dann der glückliche Lastminute- Führungstreffer für die Gäste nach einer Ecke. Erst jetzt kam der überfällige Abpfiff und es ging mit einem unglücklichen . . .

1:2 in die Pause

Die 2. Halbzeit begann erneut gut . . die Gäste versuchten nun mit mehr Ballbesitz das Spiel an sich zu reißen und unter Kontrolle zu bringen. Schließlich die spielentscheidende Szene, nach zahllosen Nicklichkeiten gegen CLUB ITALIA’s Spielmacher, nun auch noch ein Fußtritt gegen den Kopf des gefoulten und am Boden liegenden Papa. M. Diouf. Der gefoulte CLUB ITALIA Spieler reagierte darauf reflexartig wütend und bekam die gelbe Karte. Warum der Verursacher, bzw. der Fußtritt nicht bestrafte wurde, wissen wir nicht. Das bis dahin schöne Spiel beider Teams bekam nun einen unangenehmen Beigeschmack. . . nur kurz darauf . . , gab es für einen harmlosen Kampf um den Ball auch noch Gelb/Rot für den stärksten Spieler der Partie. Papa. M. Diouf war raus und musste das Feld verlassen .

In Unterzahl und mit 3 Aushilfen aus der KL C (urlaubsbedingt) spiele CLUB ITALIA dieses Pokalspiel tapfer zu Ende.

1:4 Endstand

Mit 9 Feldspielern gegen den Verbandsligist, ist es dennoch ein starkes Ergebnis für den Gastgeber CLUB ITALIA Berlin, das nach seinem Neuanfang vor 2 Jahren wieder auf sehr gutem Wege ist.

CLUB-ITALIA bei RadioeinsRBB nach EM Finale 2021

By | Allgemein | No Comments

Fantastisch! Diesen Sonntag findet das große FINALE der EM 2021 statt. Und eines ist sicher; diese Begegnung ITALIEN vs ENGLAND im Wembley Stadion von London wird Geschichte schreiben. Wir drücken unsere SQUADRA AZZURRA fest die Daumen, das sie die starken “engl. Löwen” in ihrer Heimat schlagen kann.

Anschließend, gleich am Montag Morgen ab 7:30 Uhr auf Radioeins RBB findet ein spannendes Interview mit einem Italiener und einem Engländer statt. Also zwischen unseren italienischen Präsidenten Mario Livolsi und einem Vertreter der englischen Community von Berlin.

Spannend auch deshalb, weil keiner von Beiden weiß, wer für den Europameister 2021 und wer für den Verlierer des EM Finale sprechen wird.
Auf jeden Fall ist es wunderbar, das ITALIEN im FINALE steht
FORZA ITALIA🇮🇹⚽️🇮🇹❤🇮🇹🍀🇮🇹💙🇮🇹
(siehe Link. Der Mitschnitt wird am Montag hier auf FB und auf der Webseite >clubitalia-berlin.de< nachgereicht )

Cheftrainer “Martino Gatti” verlängert bei CLUB-ITALIA!

By | 1. Herren Mannschaft, Allgemein | No Comments

Obwohl der Amateurfussball immer noch ruht, planen die meisten Vereine die neue Saison. Erfreulich, in der CLUB-ITALIA-Family bleiben alle an Bord, so auch Cheftrainer MARTINO GATTI, der seinen Vertrag bei CLUB-ITALIA Berlin für ein weiteres Jahr nun verlängert hat. Wir haben Martino hierzu um ein Statement gebeten:

O-Ton Martino Gatti;
“Ja, ich habe gern bei CLUB-ITALIA verlängert, da ich der Meinung bin, es passt Bestens. Zumal wir uns auch in kleinen Schritten gut weiterentwickeln konnten. Die Zusammenarbeit funktioniert und man hat das gute Gefühl, Vieles fruchtet einfach.

Wir sind zwar ein kleiner ital. Fussballclub, der sich erst seit kurzem noch im Neuaufbau befindet, aber dennoch kann man hier in der kurzen Zeit eine beachtliche sportliche Entwicklung feststellen. Ich freue mich sehr über die neue Saison und das wir hoffentlich wieder eine normale Fußballsaison absolvieren können.

Die aktuelle, inzwischen abgebrochene Saison, hatte in der Crona -Zeit leider wenig Spiele, wenig Training und jetzt, gar kein Training erlaubt. Dennoch denke ich, das wir in diesem schwierigen Jahr trotzdem gut zusammengewachsen sind und auch wertschätzen können, was wir gemeinsam erreicht haben. Von daher freue mich wirklich sehr auf einen baldigen Trainingsstart, ganz besonders auf die Jungs und einer neuen Saison.

Für mich war es überhaupt kein Thema, in Absprache mit dem Präsidenten Mario LiVolsi, der mir sehr viel Vertrauen entgegen bringt, bei CLUB ITALIA meinen Vertrag zu verlängern. Von der Warte aus gesehen, sind wir also noch lange nicht am Ende. Als Trainer will ich garnicht vom Projekt des Clubs sprechen, man sieht deutlich genug, CLUB ITALIA entwickelt sich sehr gut. Trotz Lockdown wurde die Administration und Infrastruktur erweitert, die Kabinen neu designt, neues Trainingsmaterial angeschafft, usw. . . es läuft! Wie gesagt, ich freue mich das es bald wieder weiter geht und ganz besonders auf eine Coronafrei neue Saison.

Auch CLUB ITALIA’s Vorstand und Mario Livolsi sind über die Vertragsverlängerung glücklich und zufrieden. Im jährlichen Fußballkarussel zeigt es, das man aneinander glaubt und gut zusammen passt.

O Ton; Mario Livolsi

Die Entscheidung für eine Vertragsverlängerung viel nicht schwer. Martino Gatti ist im CLUB gut angekommen. Als Mensch, wie auch als Cheftrainer, passt er wunderbar in unsere kleine CLUB-ITALIA Family.
Die Zusammenarbeit mit Martino ist sehr konstruktiv und macht Spaß. Durch das gelungene Engagement, können unsere Spieler von seinen jahrelangen Erfahrungen im Profi Fußball auch künftig wieder viel mitnehmen und sich optimal weiterentwickeln. Natürlich freuen wir uns alle, wenn es auf dem Rasen hoffentlich bald weitergeht und wir uns im Stadion Haselhorst bald wiedersehen können.

Abschließend möchte ich bei dieser Gelegenheit allen CLUB-ITALIA Mitgliedern, Spieler, Trainer, Betreuer und ehrenamtlichen Fuktionären, sowie allen Fans und Sponsoren für ihre Treue zum CLUB, ganz besonders in diesen Krisenzeiten, aller herzlichst DANK sagen! Es gibt allen Kraft, Mut  und Hoffnung auf ein baldiges Comeback und bessere Zeiten“.

…..

l’allenatore Martino Gatti prolunga il contratto con il CLUB ITALIA Berlino

Sebbene il calcio amatoriale sia ancora inattivo, la maggior parte dei club sta pianificando la nuova stagione. Sicuramente ci sono delle nuove notizie riguardo lo staff, tutti nella famiglia CLUB-ITALIA rimangono a bordo, compreso l’allenatore MARTINO GATTI, che ha prolungato il suo contratto con il CLUB-ITALIA Berlino per un altro anno. Abbiamo chiesto a Martino una dichiarazione in merito:

Parole testuali di Martino Gatti;
“Sì, sono felice di aver prolungato con CLUB-ITALIA per un anno perché penso che, questo club, si adatti perfettamente al mio essere. Siamo riusciti a svilupparci bene a piccoli passi su tanti fronti. La collaborazione sta funzionando bene e c’è la bella sensazione che molte cose stiano dando i loro frutti.

Siamo una piccola società calcistica italiana che è stata ricostruita solo di recente, ma qui si può ancora vedere un notevole sviluppo sportivo attuato in breve tempo. Sono molto contento della nuova stagione e speriamo si potrà riprendere a giocare e goderci il calcio in maniera “normale”.

La stagione in corso, che ora è stata cancellata in maniera definitiva, purtroppo ha avuto poche partite, pochi allenamenti, prima di Natale, e da dopo Natale nessun allenamento. Tuttavia, penso che ci sia stata comunque una crescita collettiva in questo anno difficile e possiamo anche apprezzare ciò che abbiamo realizzato insieme.
Quindi non vedo l’ora di iniziare presto gli allenamenti, soprattutto per i ragazzi e per una nuova stagione.

Per me non è stato affatto un problema prolungare il mio contratto al CLUB ITALIA in consultazione con il Presidente Mario Livolsi, che ha molta fiducia in me.

Da allenatore, non voglio parlare oltre del progetto del club, si vede chiaramente che il CLUB ITALIA si sta sviluppando e sta crescendo molto bene. Nonostante il blocco, l’amministrazione e le infrastrutture sono state ampliate, le cabine ridisegnate, acquistato nuovo materiale per la formazione, ecc. !

Come ho detto, non vedo l’ora di ricominciare presto e soprattutto spero in una nuova stagione senza Corona ”

Anche il consigliere di amministrazione di CLUB ITALIA e Mario Livolsi sono felici e soddisfatti dell’estensione del contratto. Nel carosello annuale del calcio, questo dimostra che c’è fiducia reciproca e benessere nel lavorare insieme.

Parole di Mario Livolsi:

“La decisione di prolungare il contratto non è stata difficile. Martino Gatti è stato ben accolto al CLUB. Come persona, oltre che come capo allenatore, si inserisce perfettamente nella nostra piccola Famiglia CLUB ITALIA.
Lavorare con Martino è molto costruttivo e divertente. Grazie all’impegno proficuo, i nostri giocatori potranno continuare ad imparare molto dalla sua pluriennale esperienza nel calcio professionistico e svilupparsi in modo ottimale in futuro.

Ovviamente siamo tutti contenti e fiduciosi nella ripresa del lavoro in campo e di rivederci tutti allo stadio Haselhorst.

Infine, vorrei cogliere l’occasione per dire GRAZIE a tutti i membri del CLUB-ITALIA, giocatori, allenatori, supervisori e funzionari volontari, nonché a tutti i fan e gli sponsor per la loro fedeltà al CLUB, soprattutto in questi tempi di crisi! C’è tutta la forza e la speranza di una rimonta e di tempi migliori ”.

1. Spieltag; CLUB ITALIA besiegt SV Hürriyet Burgund zweistellig!

By | 1.Herren | No Comments
CLUB ITALIA Berlin AdW gewinnt im ersten Heimspiel der neuen Saison haushoch gegen SV Hürriyet Burgund und beamte sich mit einem  10 : 3  Sieg (6:2) schonmal auf Platz 2 der Tabelle.
Die Offensivpower und individuelle Spielerstärke von CLUB ITALIA war hier die spielentscheidende Attraktion. Sie ging diesmal mehr von der individuellen Qualität der Stürmer aus, als von einem spielerisch überzeugenden harmonischen Zusammenspiel.
Auch wenn der ital. Gastgeber die Partie durchweg dominierte, war das Mittelfeld und die Abwehr u.a. durch eine nach wie vor hohe Ausfallquote (Boyce, K. Karalan, Lewe, Striese, Durmaz, Günther und Cayaka) geschwächt und wirkte daher unabgestimmt.
Die gewohnte Stabilität, Ordnung, Fantasie und Ruhe im Spiel der Gastgeber war nur selten zu sehen, weshalb der spielerisch unterlegenere Gegner dadurch seine Konter 3 mal erfolgreich in den Kasten der Gastgeber bringen konnte. Eine selten gesehene Konteranfälligkeit sorgte bei CLUB ITALIA für etwas Sand im Getriebe, was aber auch einer frühen hochen 4:0 Führung gechuldet sein kann. CLUB ITALIA ließ sich vermutlich genau dadurch verleiten einen Gang runter zu schalten, was dann vereinzelt natürlich auf Kosten von kompakten Teameinsatz, Konzentration und Ordnung ging.
Hüryet B. hatte die Lücken und offengelassenen Räume gut gesehen und seine wenigen Chancen mit langen Bällen auf ihre Flügel eiskalt genutzt. Dabei ließen sie CLUB ITALIA im selbsverschuldeten Rückwärtsverteidigen aufgrund ihres riskanten Stellungsspiels keine Chance. Erfolgreiche Herreingaben der Gäste waren die Folge .. Alle drei Gegentore resultierten daraus.
Bitter, eine nicht nachvollziehbare rote Karte für den Kapitän und Torwart Alexander Hilcher. Er soll einen Mitspieler, der aus über 60 Meter einen Rückpass schlug beleidigt haben, als er den ungefährlichen Ball aufnahm. Kurios, niemand der Anwesenden die in der Nähe waren haben eine Beleidigung in Richtung eines Mitspielers gehört. Auch gab es weder einen Beleidigten noch hatte außer dem Schiedsrichter irgend jemand eine Diskriminierung gegen eine Person gerichtet gehört, die diese folgenschwere Rote Karte und 2 Spiel Sperren kurz vor Spielende rechtfertigen würde. CLUB ITALIA letztes Jahr noch auf Platz Eins der Fairnesstabelle und nun so etwas zum Saisonstart.
Kommenden Sonntag geht Auswärts gegen den Berliner TSC II. Hoffen wir das sich CLUB ITALIA von dieser bitteren Pille schnell erholt

Club-Italia CAMPIONE 2019/20

By | Allgemein | No Comments

nun ist es endlich offiziell

CLUB ITALIA Berlino gewinnt die MEISTERSCHAFT 2019/20 der KL C 1 und ist Staffelsieger!

C A M P I O N I 🏆⚽️ ️🇮🇹🇩🇪

Die kleine SQUADRA AZZURRA von Berlin konnte gleich in ihrem ersten Jahr überzeugen, mit unglaublicher Power durchmarschieren und den begehrten AUFSTIEG als Tabellenprimus perfekt machen.

Auch wenn die Saison wegen der Corona Krise im März betrübt wurde und daher vorzeitig durch Abbruch zu Ende ging, darf man sagen, dass der heiß begehrte 1.TITEL wirklich hoch verdient ist.

Seit dem Wiedereinstieg in den Ligaspielbetrieb im Januar 2019 blieb unsere 1. Herrenmannschaft in “33 Meisterschaft- Pflichtspielen” UNBESIEGT! Wahnsinn, eine überragende Bilanz dieser sympathischen Truppe. Sie zeigt uns, dass man Ideen, Werte und Ziele immer erfolgreich umsetzen kann, wenn man daran glaubt.

Und weil der Mannschaftssport immer gewaltige Herausforderung einfordert und ein gutes Zusammenspiel von Jederman, also Spielern, Trainern, Betreuern, Funktionären usw. voraussetzt, zählt diese unglaubliche Leistung der Jungs zumindest für uns, dem neuen CLUB ITALIA Berlin, seinen Sponsoren und Unterstützern als doppelt positiver ERFOLG, zumal dieser, unter ungewöhnlich schwierigen Umständen erkämpft wurden.

Durch die im Sommer 2018 notwendig gewordene Abspaltung vom alten Club (heute B.U.), hatte die Mannschaft damals als zweimaliger VIZE in folgedessen auf den schon zuvor ebenso stark erspielten AUFSTIEG in die Kl. B zweimal verzichtet.
Man tat dies natürlich mit Herzschmerz, blieb aber im Herzen und Geiste vereint, um die Traditionsmarke CLUB – ITALIA Berlino nicht durch Businessambitionen Dritter beerdigen zu lassen. Man war sich damals einig, die ital. Traditionsmarke gemeinsam heraus retten zu wollen, um sie für die Zukunft und dem Amateursport zu bewahren und, der italienischen Comunity sowie der deutsch/Italienisch Freundschaft zurückzugeben zu können.

Sicherlich, es war ein beschwerlicher Weg mit einigen Rückschlägen, aber wie wir heute sehen, er hat sich gelohnt, ihn für die gemeinsamen Ziele zu gehen.

Auch ein riesen LOB an unsere Senioren und unserem 7er Kleinfeldteam. Auch sie konnten im ersten Jahr positiv überraschen und in ihren Ligen gut mitspielen.

Unser 7er Team war auf guten Weg nach oben und belegte mit 8 Punkten Vorsprung vor den ersten Verfolger und 2 Punkte hinter den Tabellen Dritten einen beachtlichen 4.Platz.

Unsere Senioren (Ü32) mit viel individuelle Qualität unterwegs, aber im Kader noch zu dünn, belegten im oberen Mittelfeld einen guten 6. Platz.
Das Team hat viel Potenzial muss es nur regelmäßiger abrufen und nun weiter aufgefüllt werden.

Abschließend möchten wir im Namen von CLUB ITALIA Berlin allen Leuten, Sponsoren, Mitgliedern, Presse und Fans, die an uns geglaubt und uns so wunderbar unterstützt haben, insbesondere auch der “Akademie der Wissenschaft”, die uns als Fußballabteilung so herzlich aufgenommen hatten herzlich DANK sagen.

Wir freuen uns nun auf eine kleine verdiente Meisterschaftsfeier, einen baldigen Saisonstart und weitere schöne Zeiten und Erfolge miteinander in der neuen Saison und Liga B.

CIAO amici … 🙋‍♂️🇮🇹🇩🇪
warmest regards CLUB ITALIA Berlino

PS.
Der nächste Post ist reserviert für unseren “Torschützenkönig”! ️

FOTO by Patrick Albertini

 

————————————————————————-

 

TRADUZIONE (ital. Übersetzung)

 

” Ora è ufficiale :

CLUB ITALIA Berlino vince il CAMPIONATO 2019/20 del KL C1 ed è ufficialmente il vincitore della stagione!

C A M P I O N I 💙🏆🇮🇹🇩🇪

La piccola squadra azzurra💙 di Berlino è stata in grado di convincere nel suo primo anno, marciare con incredibile potenza e finire come ha iniziato, ovvero da leader.

Anche se la stagione è stata, in parte, rovinata a causa dalla crisi del COVID 19, avvenuta a marzo, e si è quindi conclusa prematuramente a causa del blocco del campionato, si può dire che l’ambito titolo sia davvero meritato.

Da quando siamo tornati in campionato nel gennaio 2019, la nostra prima squadra maschile è rimasta IMBATTUTA in 33 partite ufficiali del campionato. Un record eccezionale di questo gruppo di amici. Ci mostra che si possono sempre attuare con successo idee, valori ed obiettivi, solo se ci credi veramente.

E poiché lo sport di squadra richiede sempre enormi sfide e richiede una buona interazione tra tutti, ovvero giocatori, allenatori, aiutanti, arbitri, ecc… questo incredibile risultato da parte dei ragazzi conta, almeno per noi CLUB ITALIA Berlino, i suoi sponsor e sostenitori, come un doppio successo positivo.

Soprattutto perché questo è stato un passaggio, del nuovo club, combattuto in circostanze insolitamente difficili.

A causa della scissione dal vecchio club (ora B.U.) , divenuto necessario nell’estate del 2018, la squadra aveva già dovuto rinunciare alla promozione, conquistata sul campo, per ben due volte.

Quelle scelte furono fatte con angoscia, ma siamo comunque rimasti uniti nel cuore e nella mente in modo che lo storico marchio CLUB ITALIA Berlino non fosse sepolto dalle ambizioni commerciali di terzi. Si è deciso di voler salvare insieme lo storico marchio italiano e di restituirlo e preservarlo per il futuro, per lo sport amatoriale, la comunità italiana e l’amicizia tedesco – italiana.

Certo, è stato un viaggio arduo con alcune battute d’arresto ma ,come vediamo oggi, ne è valsa la pena perseguire obiettivi comuni.

Anche un enorme complimento per i nostri signori ed il nostro team di calcio a 7. Anche loro sono stati in grado di sorprendere positivamente nel primo anno e giocare bene nelle loro categorie.

La nostra squadra di calcio a 7 era in ascesa e con 8 punti di vantaggio sul primo inseguitore e 2 punti dietro il terzo posto, ottenendo quindi un notevole 4 ° posto finale.

I nostri Ü32 con molta qualità individuale, ma ancora troppo pochi in rosa, hanno ottenuto un buon sesto posto nella parte centrale superiore della classifica.

Il team ha molte potenzialità, deve solo essere richiamato più regolarmente e ora deve essere reintegrato con forze fresche.

Infine, per conto di CLUB ITALIA Berlino, vorremmo ringraziare tutte le persone, gli sponsor, i membri, la stampa e i fan che hanno creduto in noi e ci hanno supportato così meravigliosamente, in particolare l’Accademia delle Scienze, che ci ha accolto calorosamente come dipartimento di calcio a Berlino.

Non vediamo l’ora di poter festeggiare la nostra meritata vittoria del campionato e di iniziare un’altra stagione, sperando sia piena di successi, nella nostra nuova categoria, la KLB.

CIAO amici … 🙋‍♂️ 🇮🇹🇩🇪

cordiali saluti CLUB ITALIA Berlino

PS.

Il prossimo post è riservato al nostro “capocannoniere”! “

SPITZENSPIEL endete 2:2 unentschieden

By | 1.Herren | No Comments

Obwohl CLUB ITALIA im ersten Punktspiel der Rückrunde gleich zwei fragwürdige Elfmeter kassierte, blieb die „Squadra Azzurra“ in Berlin auch im 17. Punktspiel ungeschlagen.

Gestern empfing CLUB – ITALIA Berlin sogleich seinen ersten Verfolger, den Tabellenzweiten, FV Wannsee II. Eine junge motivierte Truppe forderte den Klassenprimus bei strömenden Regen heraus. Trotz CLUB ITALIA’ s Dominanz gelang es den engagierten Gästen, dank 2 erhaltener Strafstöße, dem Gastgeber einen Punkt abzutrotzen.

CLUB – ITALIA diesmal in ungewohnter Aufstellung (was teamintern bekanntlich immer gute Gründe hat), aber dennoch von Beginn an stark und spielerisch unerwartet deutlich überlegen. Leider ließ der Gastgeber im Eifer des Gefechts bereits in den ersten 15 Minuten mehrere Großchancen liegen, bis schließlich SASCHA KADOW nach einer Ecke im Nachschuss für die verdiente Führung sorgte.

„Wannsee’s Keeper“ parierte die erste Bombe, doch den Abpraller und eilig heraus gespielten Ball den KADOW gekonnt volley hart in Kasten von „FV Wannsee“ hämmerte, war unhaltbar .

1: 0 für CLUB ITALIA

Auch im weiteren Verlauf der Partie sah es zunächst so aus, als würde CLUB ITALIA hier alles klar machen können . . eine beherzte Angriffswelle folgte der Nächsten. Doch im Abschluss ihrer vielen Angriffe schien der „Squadra Azzurra“ nach der Winterpause die alte übliche Harmonie, Kaltschnauzigkeit, das Pass-Timing und auch etwas Glück zu fehlen.

„FV Wannsee“ von alledem unbeeindruckt hielt laufstark dagegen und lauerte dabei geduldig auf Konterchancen. Zwar waren sie zunächst selten, doch wurden sie in der zweiten Spielhälfte zunehmend gefährlicher. Mit schnell verlängerten Bällen in die Schnittstellen, wo der Gegner seine schnellen Spitzen zum durchstarten positionierte um dort den Durchbruch zu suchen, schienen sie bei dem unangenehm nassen Wetter vielleicht das beste Rezept gegen CLUB ITALIA’ s starke Techniker mitgebracht zu haben.

Und tatsächlich, genau aus solch einer Situation heraus, kam schließlich die erste unglückliche Konsequenz für die Heimmannschaft. . . „Wannsee“ spielt steil in die Gasse . . Ihr Stürmer jedoch über 3 Meter im Abseits ging dennoch unbeirrt zum Ball . . Bis auf einen Innenverteidiger blieben alle CLUB ITALIA Spieler stehen, in der Annahme es gebe hier klares ABSEITS . . Doch der erwartete Pfiff vom Schiedsrichter für das eindeutige Abseits kam nicht. . . PECH für CLUB-ITALIA.

Der einzige in der Szene involvierte CLUB ITALIA Verteidiger wollte noch klären und grätschte zur Sicherheit den Ball weg . . „Wannsee’ s Stürmer“ kam dabei zu Fall . .

ELFMETER . . CLUB ITALIA’ s Kapitän und Torwart protestierte mit Anstand, wegen dem eindeutig vorausgegangen ABSEITS, doch leider vergeblich . . STRAFSTOß! . . Vom Gast rechts halbhoch verwandelt

1:1 Ausgleich

mit diesem Ergebnis ging es in die PAUSE.

Es wurde spannend. Wannsee seit dem Strafstoß am Ende der 1. Halbzeit mental im Auftrieb, spielte nun in der 2. Halbzeit selbstbewusster . . und je mehr CLUB ITALIA drückte, umso entschlossener schien ihre Abwehrarbeit . . und Konterversuche

Dann CLUB ITALIA’ s rechter Flügelstürmer BRIAN FRANK in Action. Erneut flankte er von rechts außen herrlich in den gegnerischen Strafraum hinein . . ITALIA’S offensiver „6er“ RAPHAEL BOYCE nahm gekonnt an, Wannsees Verteidiger hielt rüber . . und brachte den möglichen Torschützen damit hart zu Fall. ELFMETER ! . . Diesmal für die Squadra Azzurra, B. FRANK tritt zum Strafstoß an und trifft !

2:1 erneute Führung für CLUB ITALIA

Nun drehte CLUB – ITALIA nochmal auf und schien mit Dauer- Offensiven hier das 3:1 klar machen zu wollen . . Doch wenn nicht am starken gegnerischen Torwart, oder der aufmerksamen Abwehr, dann scheiterten die Hausherren meist an den eigenen stets knapp vergebenen guten Torchancen. Im Drang hier das dritte Tor machen zu können, wurden die Gastgeber zunehmend unbedacht und Konter anfälliger. Bei der Führung unnötig. Auf der anderen Seite aber wiederum nachvollziehbar, denn man dominierte die Partie, brannten für weitere Treffer und fühlte vermutlich das mit jedem Angriff ein Tor stets in der Luft lagen. Doch so ist Fußball, wenn weitere machbare Tore ausbleiben, dann ergeben sich daraus oftmals gute Gelegenheiten für den Gegner. Und so stiegen parallel zu ITALIA’S vielen Torchancen ungewollt auch „Wannsees“ Kontermöglichkeiten.

„Wannsee“ erkannte das, als es im Mittelfeld überraschend viel Raum bekam und so blitze es in der zweiten Hälfte der 2. Halbzeit plötzlich immer gefährlicher im Strafraum der Gastgeber auf.

Eine steile Hereingabe von „Wannsee“ zwang ITALIA’ s Abwehr zum klärenden Kopfball, die sie bisher alle gewannen, . . ein CLUB ITALIA Verteidiger holt mit seinen Armen Schwung und steigt in die Höhe . . dabei trifft der Ball den Spieler . . angeschossen? oder falscher Reflex?

Fakt; Schiedsrichter pfeift HANDSPIEL und zeigte erneut auf den ELFMETER Punkt.  . . . SCHOCK

„FC Wannsee“ sagt; „GRAZIE MILLE“ und verwandelt auch den zweiten Strafstrafstoß. Bitter für CLUB-ITALIA, auch weil ihr Keeper ALEX HILSCHER diesmal die richtige Seite ahnte und noch dran war, doch zu scharf war der Schuss . . der Ball war drin

2:2 Unentschieden

Nun ja, auf jede AKTION gibt es eine REAKTION . . wie im LEBEN, so auch im SPORT.

Auf ITALIA’ s Bank hatte man schon vor der Pause ungewohnte Unruhe wahrgenommen, was da los war wissen wir nicht, aber möglicherweise hat es den Spielverlauf und Taktik beeinflusst.

Das Risiko was ITALIA mit seinem Potenzial und Offensivpower einging, war zwar ansehnlich und nachvollziehbar, aber diesmal vielleicht ein Tick zu hoch, . . weshalb der zweite Strafstoß gegen den Gastgeber vielleicht auch nur dadurch möglich werden konnte. Wannsee’ s eigens aus dem Mittelfeld heraus gespielte Torchancen waren Mangelware, umso bedauerlich für die Gastgeber trotz ihrer Dominanz gleich zwei Elfmeter einstecken zu müssen.

Im ersten Punktspiel des neuen Jahres fehlte CLUB ITALIA vielleicht ein wenig ihrer üblichen Geschlossenheit, Geduld und taktischer Cleverness, denn man kontrollierte die Partie und vor allem das wichtige Mittelfeld über weite Strecken recht deutlich. HUT AB vor den jungen Gegnern, die zu keiner Zeit das Spiel losließen, alles gaben und kurz vor Abpfiff ebenfalls noch eine Großchance hatten

Auf jeden Fall lieferten beide Teams eine wirklich sehenswert spannende Partie, die das schlechte Wetter beim Regenschirm- Publikum sicherlich gut entschädigte

Nun werden Charakter, Geschlossenheit und Disziplin darüber entscheiden, ob CLUB ITALIA in ein würdiger FAVORIT in der Rückrunde bleibt und aus dem Unentschieden die richtigen Konsequenzen zieht und die Tabellenspitze in den nächsten 5 Monaten verteidigen kann. Wir wünschen es den Jungs von der “Squadra Azzurra” weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Sie Allein haben es nun selbst in der Hand!

Follow by Email
Facebook
Instagram