Skip to main content
Tag

calcio

Sieg in Nachspielzeit verspielt

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News, Spielberichte No Comments
FC Hertha 03 II – CLUB-ITALIA Berlin, 2:2 (0:1), Berlin
CLUB ITALIA ist auswärts, nach einer klaren 2:0 Führung, am Ende nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen FC Hertha 03 II hinausgekommen. Der vermeintlich leichte Gegner für den neuen Tabellenzweiten Hertha 03 II war der aktuelle Tabellenfünfte CLUB-ITALIA Berlin AdW mitnichten.
CLUB-ITALIA war gut drauf und konnte in der 85. Minute seine knappe 0:1-Führung durch AURELIO HACK sogar noch auf 0:2 erhöhen.
2 Minuten vor dem Schlusspfiff sah es so aus, als wenn CLUB ITALIA hier als strahlender Sieger vom Platz gehen würde. Doch weit gefehlt, in der 90. Minute drehte sich der Wind des Fußballglücks und man kassierte wie aus dem Nichts ein unglückliches Eigentor, sowie Sekunden darauf einen zweiten Gegentreffer in der Nachspielzeit (90+2)
Das Auswärtsspiel zeigte trotz des ärgerlichen Lastminute- Remis eine gute Leistung von beiden Teams, sowohl von CLUB ITALIA, wie aber auch von FC Hertha 03 II.
Und ja, wir erinnern uns. Schon im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden und man trennte sich zuletzt ebenfalls mit einem Unentschieden. Damals nur umgekehrt, da rettete Italia- Stürmer ANDREA ANSANTI mit seinem Lastminutetor zum 3:3, CLUB ITALIA vor einer drohenden Niederlage.
Vor dem Seitenwechsel hatte CLUB ITALIA, mit einem Treffer zum 0:1 durch FREDO SUDFELD, eine kalte Dusche für FC Hertha 03 II parat. Zur Pause war CLUB-ITALIA im Fahrwasser und verwaltete seine knappe Führung lange Zeit sehr gut.
In der 62. Minute änderte CLUB ITALIA das Personal und brachte Simon Kunze und Aurelio Hack mit einem Doppelwechsel für Nico Degner und Raphael Boyce auf den Platz.
AURELIO HACK machte in der 86. Minute das 2:0 für CLUB-ITALIA perfekt. Plötzlich, Eigentor in der 90. Minute: Pechvogel Simon Kunze beförderte den Ball versehendlich ins eigene Tor und brachte FC Hertha 03 II damit den glücklichen 1:2-Anschluss.
Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als die Heimmannschaft FC Hertha 03 II in der 92. Minute zum 2:2 traf. CLUB-ITALIA Berlin wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern und verteidigte nur noch halbherzig, als FC Hertha 03 II die sensationelle Kehrtwende gelang und es den Rückstand folglich noch egalisierte.
Sicherlich wird das Ergebnis für CLUB ITALIA ärgerlich sein, aber gespielt und gekämpft wird halt immer bis zum Abpfiff.
FC Hertha 03 II verteidigte trotz des Remis erfolgreich den zweiten Rang. Mit 72 geschossenen Toren gehört FC Hertha 03 II offensiv zur Crème de la Crème der Herren Kreisliga A St.1. Es weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, sechs Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Zu drei Siegen hintereinander reichte es für FC Hertha 03 II zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber fortgesetzt und auf elf Spiele erhöht.
CLUB-ITALIA Berlin AdW hingegen bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz fünf hängen. Elf Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen hat CLUB-ITALIA verfehlt. Insgesamt kann es nur fünf Zähler in diesem Ranking aufweisen. Die anhaltend hohe Zahl verletzungsbedingter Ausfälle bei CLUB ITALIA scheinen es schwer zu machen, die begehrten Aufstiegsplätze im Auge zu behalten.
Können sie das vielleicht trotzdem noch kompensieren?
Weiter geht es für CLUB ITALIA Berlin am kommenden Sonntag daheim gegen den BFC Meteor 06, welchen man in einem kampfbetonten Hinspiel nur sehr schwer mit einem knappen 4:5 erfolgreich niederringen konnte.

Auswärtssieg tut gut!

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News, Spielberichte No Comments
CLUB ITALIA Berlin🇮🇹 – FCK Frohnau🇩🇪 6:3 (3:2)
Trainer CHRIS HÖCHE, der am vergangenen Sonntag in der Partie gegen FCK Frohnau den verletzten Cheftrainer MARTINO GATTI würdig vertreten hatte, gelang mit einer sichtlich motivierten Mannschaft wieder erfolgreich einen verdienten 6:3 Heimsieg und 3 wichtige Punkte einzufahren.
Es bleibt nur eine kurze Pause, denn an den kommenden 2 Spieltagen folgen gleich zwei Großkaliber hintereinander. Schon diesen Sonntag wird CLUB ITALIA auswärts beim Tabellenzweite Hertha 03 II erwartet und am Sonntag (Zuhause) trifft CLUB ITALIA in Haselhorst auf den neuen Tabellendritten, BFC Meteor II, der im Hinspiel gegen CLUB ITALIA nur knapp mit 4:5 unterlegen war. Seit dem Rückrundenstart klettert Meteor die Tabelle kontinuierlich nach oben und ist bereits an CLUB ITALIA vorbei gezogen.
Aber CLUB ITALIA muss sich trotz seiner Ausfälle keines Wegs verstecken und wird die Herausforderung zuversichtlich und motiviert angehen. Es hat nach 3 Jahren des erfolgreichen Durchmarsches inzwischen verstanden, das man in der KL A, bereits im Training, als auch im Spiel eine Schippe drauf legen muss, um gegen die TOP Five der Liga bestehen zu können.
Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und beherzte Spielfreude in den kommenden Top- Begegnungen
Forza CLUB ITALIA Berlino🇮🇹

Unglückliche Ausfallserie hält an

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News, Spielberichte No Comments
CLUB ITALIA Berlin – SpVgg Tiergarten 1:2 (1:1)
.
CLUB ITALIA findet aus seinem Formtief nicht heraus und verliert Zuhause auch das Rückspiel gegen SpVgg Tiergarten, knapp mit 1:2.
.
Die Mannschaft wird wie schon in der Hinrunde urplötzlich von einer erneut unnormalen Ausfallserie geplagt und kann die unglücklichen Spieler- Ausfälle von 7 Leistungsträgern aus der Stammelf trotz aller Mühen nicht kompensieren und zur alten Schlagkraft finden. Die anhaltende Pechsträhne des Teams, das sich in der Hinrunde mit dem 2. Tabellenplatz eine optimale Ausgangslage für das neue Jahr erspielt hatte, gipfelt nun in den krankheitsbedingten Ausfall von Cheftrainer, MARTINO GATTI.
.
An dieser Stelle wünschen wir ihm und allen anderen Unglücksraben, eine gute und schnelle Genesung!
.
Co- Trainer CHRIS HÖCHE und Mannschaft hatten sich allein schon deshalb vorgenommen, engagierter eine Schippe drauf zu legen. Und in der Tat, die Gastgeber starteten wesentlich aufgeweckter und motivierter ins Spiel, als wie in den Partien zuvor. Dennoch reichte es am Ende auch diesmal nicht.
Ein fragwürdiger spielentscheidender Elfmeter und Rote Karte, haben dem Pech die Krone aufgesetzt. Erneut musste CLUB ITALIA das Ergebnis in Unterzahl hinterher rennen.
.
Obwohl CLUB ITALIA in den ersten 20 Minuten deutlich dominierte, gelang es der Mannschaft nicht, hier im Heimstadion gegen die kompakt stehende und beherzt, agierende Gäste-Mannschaft, nennenswerte Torchancen herauszuspielen.
Beste Szene der 1. Spielzeit, ein Durchbruch von PATRICK SCHMIDT, der sich im Sprintduell gegen 2 Gegenspieler durchsetzen konnte und allein vor dem gegnerischen Torwart aufblitzte. Der vielversprechende Abschluss aus vollem Lauf ging aber leider über das Tor ins Leere. Schade.
.
Trotz einer allgemein guten Spieldynamik blieben die Angriffe beider Teams recht ungefährlich. Zumindest bis die Gäste in der 21. Minute einen Eckstoß, incl. Sonntagsschuss, über den Torwart hinweg, direkt ins lange Ecke beförderten. Abermals wurde CLUB ITALIA durch eine Standartsituation der Gegner überlistet.
.
0:1 für die Gäste
.
SpVgg Tiergarten von nun an mental und auch spielerisch sichtlich im Aufwind, während CLUB ITALIA unverhofft und betroffen doch ein wenig aus dem Rhythmus kam und durch diesem 0:1- Hoffnungskiller vielleicht sogar schon Schlimmeres ahnte.
Doch AURELIO HACK, der diesmal nicht auf seiner gewohnten Stürmer- Position spielte, sondern aufgrund der vielen Ausfälle tiefer gestellt wurde, versuchte immer wieder effektive Angriffe durch Vorlagen in die Tiefe einzuleiten, bis er sich in der 36. Minute selber ans Herz fasste und auf der linken Außenbahn bis fast zur Grundlinie stürmte und im perfekten Timing den Ball für HASSAN SALEH herein flankte, sodass dieser zur rechten Zeit, am rechten Ort eingetroffen, erfolgreich abstauben konnte und den Ball ins gegnerische Netz versenkte.
.
1:1 Ausgleich
.
Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause
.
In der zweiten Spielzeit folgte ein unglücklicher Klassiker. CLUB ITALIA attackiert in der gegnerischen Platzhälfte, verliert aber den Ball auf der Außenbahn und die Hintermannschaft kann beim Umschalten den flinken Konter der Gäste nicht mehr aufhalten. . . Torschuss . . Tiergarten . .
Doch TUGAY KARALAN rettet wie in alten Zeiten per Kopfball auf der Torwart- Linie. Durch den scharfen Schuss auf das ITALIA Tor aus kurzer Distanz, wurde der Verteidiger auf der Schulterbrust angeschossen. Den abprallenden Ball konnte er per Kopfball aus der Gefahrenzone kicken.
Aber statt einen verdientem Applaus seiner Mitspieler und einer Medaille für diese Glanzleistung, erhält er vom Schiedsrichter die Rote Karte und muss den Platz verlassen. Der Strafstoß folgte . . Tor.
.
1:2 SpVgg Tiergarten bedankt sich und geht in Führung
.
Der Referee meinte ein Handspiel gesehen zu haben, auch sei die im vergangenen Jahr eigentlich abgeschaffte Doppelbestrafung >Elfer + Rot< für Ihn vertretbar, da der Abwehrspieler auf der Torlinie stand und sich kein weiterer Spieler mehr hinter ihn befand. . . . Hmm?
Hart und seltsam, wo soll ein Spieler hin jumpen, wenn er im Tor stehend angeschossen wird und nur per Zufall einen Gegentreffer mit seinem Körper blocken kann (ohne Hände). Welcher Spieler springt da freiwillig bei Seite und lässt den Ball ins eigene Tor fliegen?
.
Trainer HÖCHE entschied zu wechseln und setzte u.a. auch auf das Debüt des jungen Newcomer DENNY ANSANTI. Und tatsächlich kam dann im Sturm noch einmal frischer Wind in die Partie.
.
Er, aber auch GIOVANNI ROGOLI hatten den ersehnten Anschlußtreffer auf dem Fuß, doch der gegnerische Torwart parierte gut. Ein Ausgleich lag in der Luft. In den verbleibenden 30 Minuten konnte sich CLUB ITALIA noch einige gute Torchancen erspielen und hätte einen Ausgleich deshalb gewiss verdient.
Auf der anderen Seite war auch der vielleicht etwas glückliche Sieg der Gäste dennoch verdient. Zumal Tiergarten alles ins Zeug warf, um die knappe Führung gegen 9 aufdrehende CLUB ITALIA Spieler über die Zeit zu retten. Zudem hatte man in der Schlussphase noch einen nicht ungefährlicher Lattenkracher, gegen das aufmachende Heimteam auf seinem Konto verbuchen können, womit das Ergebnis sich beinahe auch auf 1:3 hätte hochschrauben können.
Wie dem auch sei, alle Male bitter für CLUB ITALIA. Es muss, wie schon im Spiel zuvor, in Unterzahl eine weitere harte spielentscheidende Sanktion hinnehmen, die nun eine zweite Niederlage in Folge besiegelte und den kürzlich noch erfolgreich verteidigten Aufstiegsplatz in weite Ferne rutschen ließ.
Bleibt die Frage offen; gelingt es CLUB ITALIA in den kommenden Spielen seine Baustellen zu schließen? Bleiben wir dran mit Zuversicht und unterstützen die Mannschaft so gut es geht., denn sehenswert ist die Truppe immer wieder.
.
FORZA CLUB ITALIA Berlino💙🇮🇹

Überraschendes Debakel in Tiergarten!

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News, Spielberichte No Comments
SpVgg Tiergarten🇩🇪 – CLUB ITALIA 🇮🇹 5:3. (2:0)
.
CLUB ITALIA konnte seinen 2.Tabellenplatz nicht verteidigen und rutscht ab auf Platz 3. Der gut eingestellte, agile Gastgeber Tiergarten gewinnt im letzten Nachholspiel gegen CLUB ITALIA verdient. Er überraschte seine Gäste mit einer unerwartet konstanten Spritzigkeit, sowie entschlossenen Willenskraft.
.
Nach einem 2:0 Rückstand, der bereits alle Defizite der Gästemannschaft deutlich offengelegt hatte, gelang es CLUB ITALIA nach der Pause endlich zurück zuschlagen. Durch Italiastürmer AURELIO HACK gelang der Anschlußtreffer zum
2:1 (49.) setzen.
Doch eine nur kurz darauf folgende, unbedachte Aktion im eigenen Strafraum, machte den grade erst aufgekommenen Hoffnungsschimmer bei CLUB ITALIA gleich wieder zu nichte. SpVgg Tiergarten konnte den Elfmeterstrafstoß in der 51. Minute erfolgreich verwandeln und die in der 1. Spielhälfte erspielte 2 Tore- Führung wieder herstellen.
3:1
Dann die vllt beste Phase der spät aufgewachten Gäste, die mit einen weiteren Anschlußtreffer, diesmal durch PASCAL ECKERT verwandelt, promt belohnt wurde. Mit diesem sehenswerten Treffer konnte CLUB ITALIA abermals verkürzen.
3:2 (55.)
Jedoch muss man gestehen, heute lief es bei CLUB ITALIA vorne, wie hinten nicht wirklich gut zusammen .. und so übernahmen die sprizigen Gastgeber weiter erfolgreich die Iniziativen im Feld. Sie blieben daher auch die dominierenden Akteure, die jeden weiteren Patzer und Fehler der Gäste umgehend bestrafen konnten.
4:2 hieß plötzlich der Zwischenstand in der 81.Minute.
CLUB ITALIA bäumte sich am Ende aber nochmals mutig auf und erzielte tatsächlich noch einen dritten Anschlußtreffer durch HASSAN SALEH in der späten 88.Minute.
Aber wieder nur 2. Minuten später erhöten die Gastgeber erneut und machten mit einem Lastminute Tor nun endgültig den Sack zu.
5:3  (90.)Endstand.
CLUB ITALIA unterlag dem entschlossenen Siegeswillen der Gastgeber, zu gelassen und zuspät reagierte man auf das Match der Gegner
FORZA CLUB ITALIA Berlino💙🇮🇹

Erstes Trainer-Meeting 2023

By 1. Herren Mannschaft, 2.Herren, Allgemein, Jugend, News, Ü32 Senioren No Comments

 TRAINERMEETING !
.
CLUB ITALIA bereitet sich nun ebenfalls auf das neue Jahr und die bevorstehende Rückrunde vor. Über das beherzte Engagement seiner verlässlichen Trainer ist CLUB ITALIA sehr erfreut und auch sehr dankbar.

In den vergangenen 3 Jahren nach Neugründung unseres ital./deut. Fußballclub, hat sich neben dem erfreulichen Mitgliederzulauf auch unser Trainerstab gut gemacht und vergrößert. Ein vertrauensvolles, familieres Vereinsgefühl ist inzwischen gewachsen . .

forza CLUB ITALIA Berlino . .

BUON ANNO NUOVO 2023

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News No Comments

CLUB ITALIA wünscht allen ein frohes, gesundes und gesegnetes NEUE JAHR 2023!

FOTOGALERIE:
Trainingsauftakt bei CLUB ITALIA, mit einem anschließend feierlichen PROSIT in der Teamkabine. Ein guter Prosecco, klassischer Panetone (Kuchen) und leckeres Stollengebäck gehört natürlich dazu . . .

CIAO a presto!

Besuch im Waisenheim Don Fraccari’s

By Allgemein, News No Comments
Eine CLUB ITALIA Geschichte zu Weihnachten!
.
Ende September diesen Jahres besuchte CLUB ITALIA Berlin, vertreten durch den Präsidenten Mario Livolsi, das geschichtsträchtige (ehemals italienische) „Waisenhaus CASA PIO“ in Dahlem. Der pädagogische Leiter des Hauses, Herr Helmut Schmelzer und der Geschäftsführer Herr Michael A.Lencz hatten zu diesem besonderen Treffen geladen.
.
Beide Einrichtungen, sowohl das Waisenhaus CASA PIO, als auch der italienische Fußballverein CLUB ITALIA verbindet ein und derselbe Gründergeist, denn Beide sind Zöglinge vom gleichen Gründervater, Monsigniore Don Luigi Fraccari. Eine als Geistlicher, wie auch als Mensch hervorragende Persönlichkeit aus Verona, der damals noch im Kriegsjahr 1943 als Seelsorger nach Berlin reiste, um seinen hier in Not geratenen Landsleuten, sowie italienischen Militärinternierten und ihren Familien helfend bei Seite zu stehen.
.
Sein Weg war umgekehrt, während das Schicksal des Krieges viele Menschen und auch soziale Organisationen dazu veranlasste Berlin zu verlassen und bereits über 600 000 italienische Soldaten und Zivilisten in deutsche Gefangenschaft geraten sind, war der couragierte Don Fraccari stattdessen freiwillig und allein ins umkämpfte Berlin gereist.
Die Stadt, die zu dieser Zeit fortwährend bombardiert worden war, lag zunehmend in Trümmern. Waren die Lebensbedingungen für die Berliner Bevölkerung schon dramatisch, so waren sie für die Gefangenen gradezu unerträglich. Für Viele von Ihnen gab es keine Befreiung, sie überlebten das Kriegsende nicht.
.
Wegen seines selbstlosen, fürsorglichen und sozialen Engagements als letzter offiziell in Deutschland verbliebener italienischer Pastor im 2. Weltkrieg, bis weit ins Nachkriegsdeutschland hinein, wurde er damals auch „Engel von Berlin“ genannt und erhielt später zahlreiche Auszeichnungen. Auch die Missione Cattolica in Berlin war 1950 unter seiner Obhut gegründet worden.
Den heutigen Vorsitzenden des Waisenhauses und des italienischen Fussballclub’s war die eigene Entstehungsgeschichte ihrer jeweiligen Einrichtung gut bekannt, doch an diesem wunderbaren Tag stellte man trotz jahrelanger Funkstille fest, keiner hatte sie vergessen. Schon nach dem ersten Telefonat war man schnell übereingekommen, sich zeitnah zu treffen und mit einer ersten freundschaftlichen Begegnung wie Halbbrüder auch die verloren gegangenen Beziehungen wiederzubeleben, womit sie gleichzeitig auch den gemeinsamen Gründervater würdevoll geehrt haben dürften.
.
Nach Fraccari’s Italien Rückkehr im Jahre 1977 und seinem Ableben im Januar 2000 waren die Kontakte zwischen den brüderlichen Einrichtungen allmählich eingeschlafen. Eine neue erste Kontaktaufnahme mit der Waisenhausleitung erfolgte nach dem Tod vom ehemaligen Mitbegründer und ersten Präsidenten von CLUB ITALIA Berlino, Cavalliere Andrea Fusaro und der anschließenden Neuaufstellung CLUB ITALIA’s im Januar 2019.
.
Die kurz darauffolgende Coronazeit verhinderte jedoch das geplante Treffen vorerst. Im Herbst diesen Jahres war es dann aber soweit und es kam zu der ersten Begegnung zwischen den Vertretern des Berliner Waisenhauses CASA PIO (Stiftung) und dem italienischen Fußballclub, CLUB ITALIA Berlin (heute Fußballabteilung des BSC Akademie der Wissenschaften e.V.). CLUB ITALIA nahm die freundliche Einladung der Stiftung CASA PIO im September an und besuchte bei sonnig warmen Wetter das wunderschön gelegene Waisenhaus in Berlin Dahlem.
Bei der Besichtigung der alten Villa, die Don Fraccari damals für italienische Waisenkinder und den nicht mehr rückführbaren älteren Italienern erworben hatte, wurde nicht nur die Historie des Hauses vorgestellt, sondern auch die heute dort wohnenden Waisenkinder und Jugendlichen, die grade zum Mittagessen zusammen gekommen waren und den Besuch von CLUB ITALIA herzlich begrüßten. Es war eine wirklich beeindruckende Erfahrung die wunderbaren Früchte der ehemaligen pastoralen Arbeit von Don Fraccari, der unmittelbar nach den Kriegswirren den Samen in die Erde des Berliner Anwesen gelegt hatte, heute drei Generationen später, in voller Reife sehen zu dürfen.
.
Und weil man sich hierzu noch Vieles zu erzählen hatte, ging man ebenfalls beim Italiener von nebenan zum Essen. Schnell vertiefte man sich erneut in die Geschehnisse vergangener Zeiten und folgte den spannenden Spuren des gemeinsamen Gründervaters Don Fraccari, sowie seinem aufopferungsvollen Leben, Wirken und Werken in Berlin. Ein warmes, helles Licht schien auf diese damalige, triste Epoche zu fallen. Und so konnte jeder auf wunderbare Weise ergänzend neue Einblicke in die eigene Geschichte und die des Anderen gewinnen.
Beim Abschied hinterließ man im Namen von CLUB ITALIA den Kindern des Waisenhauses eine kleine Aufmerksamkeit. Man überreichte ihnen ein originales CLUB ITALIA Trikot im traditionellen Italia- „squadra azzurro“- blau. Ein weiteres CLUB ITALIA Trikot wurde für die unmittelbar bevorstehende Italienreise des 1.Vorsitzenden der Stiftung CASA PIO, Dr Martin Korte und seinen geplanten Besuch bei der Familie Fraccari in Verona übergeben. Dem Ehemann von Fraccari’s Tochter Laura Fraccari, Michael Wagener, passte das überreichte Trikot wie angegossen. (siehe Foto).
.
Die kleine Bildergalerie zeigt sowohl den ersten Besuch von CLUB ITALIA im Berliner Waisenhaus, als auch die diesjährige Besuche vom 1.Vorsitzenden der CASA PIO Stiftung bei Familie Fraccari in Italien, sowie den Heimatort des Pastors Sant‘ Ambrosio di Valpolicella, wo vor dem Rathaus seine Gedenkbüste steht.
In Verona besuchte Familie Korte u.a. auch die Kirche Chiesa di Sant’Eufemia, in der Don Luigi Fraccari bis zu seiner Abreise nach Berlin als Pfarrer tätig war und wo er wegen der Not der Menschen im Kriegsjahr 1943 den Entschluss fasste seinem inneren Ruf zu folgen und trotz aller drohenden Gefahren nach Deutschland zu reisen.
.
Hier im Garten des gegründeten Waisenhauses, das Don Fraccari damals mit zuvor erbetener finanzieller Hilfe durch Papst Pio XII erwerben konnte, durfte natürlich kein Fußball fehlen, womit die italienischen Waisenkinder nach den Schrecken des Krieges, neben der beherzten Für- und Seelsorge u.a. auch durch das Fußballspielen im Garten wieder ein wenig Freude im Herzen und am Leben selbst zurück gewinnen konnten. Einige Jahre später sollen hier in diesem Garten auch die Ideen einer richtigen italienischen Fußballmannschaft gereift sein. Und tatsächlich brachte Don Fraccari 1963 in Zusammenarbeit mit anderen ital. Landsleuten die erste offizielle italienische Fußballmannschaft in den Berliener Spielbetrieb an den Start, aus der später im Zusammenschluss mit anderen ital. Teams der CLUB ITALIA Berlino e.V. geboren wurde.
.
Don Fraccari widmete sich auch noch vielen anderen ernsten Dingen des Lebens, wie z.B. Beerdigungen und Umbettungen in Deutschland gefallener italienischer Soldaten zu organisieren, wofür er einen italienischen Friedhof in Berlin errichtet hatte. Im Garten des Waisenhauses existieren noch heute einige unfertige Grabsteine verstorbener italienischer Militärinternierten.
Die Dienstwohnung von Herrn Schmelzer befindet sich im CASA PIO. Ein Teil der heutigen Wohnung war damals eine kleine Kapelle, die Fraccari einst herrichten ließ. Hierzu ließ Don Fraccari ein großes farbiges Mosaikfenster anfertigen, das den Franziskanermönch Franz von Assisi abbildet. Dieser berühmte Mönch von Assisi hatte im Mittelalter sein Leben den Armen und Leidtragenden gewidmet und dabei selbst wie diese Menschen gelebt. Das Monsigniore Don Luigi Fraccari, Franz von Assisi als Vorbild inne hatte und daher als Hauptmotiv für sein Glasfenster erwählte, wird in Anbetracht der ähnlichen Lebensgeschichte von Don Fraccari in Berlin wohl kein Zufall gewesen sein.
.
Dieses bunte Mosaikfenster wurde später nach dem Umbau der kleinen Kapelle zu einer heutigen Dienstwohnung, nach Italien transportiert und dort zu Ehren von Don Fraccari’s Lebenswerk, seiner Heimatkirche Chiesa Sant’Ambrosio di Valpolicella bei Verona übergeben, Hier nahm man das Geschenk der Berliner CASA PIO Stiftung dankend an und ließ das Fenster aus der ehemaligen kleinen Waisenhaus Kapelle direkt in die Eingangstür der Veroneser Gemeinde einbauen, wo sie bis heute zu besichtigen ist.
.
Wie man sieht, sind die Lebensgeschichten des veronesischen Paters in Berlin lebendig geblieben und wie das Schicksal so spielt wurde noch eine weitere Verbindung zu Don Fraccari entdeckt. Als CLUB ITALIA Präsident Mario Livolsi in 2019 zufällig seine Taufurkunde aus den 60iger Jahren in die Hand bekam, staunte er nicht schlecht als er feststellte, wer sie damals unterzeichnet hatte. Es war Monsigniore Don Luigi Fraccari! Nun ist auch unsere kleine Weihnachtsgeschichte rund geworden und wer weiß, welch Sinn und Segen für CLUB ITALIA darin verborgen liegt.
.
Und ja, der Rahmen der nächsten Begegnungen zwischen dem Waisenhaus CASA PIO und CLUB ITALIA steht auch schon fest. CLUB ITALIA hat alle Waisenkinder im nächsten Frühling zu eines ihrer Top Heimspiele eingeladen. Natürlich mit einem anschließenden gemeinsamen Pizza Essen mit der 1. Herrenmannschaft von CLUB ITALIA. Die Unendliche Geschichte geht also weiter!
.
Ferner hat man sich verabredet, das sich CLUB ITALIA der nächsten Italienreise anschließen wird, um zusammen Familie Fraccari in Verona zu besuchen.
CLUB ITALIA wünscht allen Freunden und Mitglieder eine frohe und gesegnete Weihnachten.

CLUB ITALIA-STAFF kam zuammen!

By Allgemein, News No Comments
CLUB-ITALIA-STAFF traf zusammen
.
CIAO amici,
.
Beim ersten gemeinsamen CLUB ITALIA Trainer, Betreuer, Funktionäre-Abend kamen fast alle wichtigen Säulen des in 2019 neu aufgestellten CLUB ITALIA Berlino zum lustigen Club-Minitunier in der Kickerworld und anschließend nebenan, zum gemütlichen Beisammensein im neuen Vereinsheim zusammen.
.
Alle Teilnehmer verbindet nicht nur ein beherztes Interesse am SPORT, sondern auch das anspruchsvolle Engagement, Kinder und Jugendliche im Fußball auszubilden und zu begleiten, sowie darüber hinaus in der Vereinstradition weiterhin aktiv die italienisch/deutsch und internationalen Beziehungen und Freundschaften in Berlin zu pflegen, zu leben und über den Sport zu repräsentieren.
.
Was mit 24 Fußballern aus dem alten CLUB ITALIA im Januar 2019 neu begonnen hatte, ist heute innerhalb von 3 Jahren (incl. 2 schwieriger Coronajahre) auf über 280 Mitglieder und 10 Mannschaften angewachsen. Einfach wunderbar !
.
CLUB ITALIA würdigte diese erfreuliche Entwicklung kürzlich in der letzten Novemberwoche 2022 mit einer gemütlichen, clubinternen Veranstaltung. Es war für alle Trainer, Betreuer und Funktionäre ein erlebnisreicher, schöner Abend.
.
Alle Beteiligten, die sich im Fußballalltag meist nur einzeln auf dem Sportplatz begegnen, kamen in diesem festlichen und sportlichen Rahmen nun geschlossen zusammen und genossen dabei die Gelegenheit einmal selbst zu sehen, wieviele Mitstreiter mit Herz, Leidenschaft und ehrenamtlichen Engagement inzwischen ebenfalls mit dabei sind und die Marke CLUB ITALIA in Berlin vertreten.
.
Bei einem kleinen DIA- Vortrag vor dem Essen wurde die Geschichte von CLUB ITALIA Berlino in Erinnerung gerufen und die Gründerväter des italienischen Fußballclubs, Monsigniore Don Luigi Fraccari, sowie Cavalliere Andrea Fusaro und viele andere Persönlichkeiten von damals gewürdigt. (In einem gesonderten Historie- Bericht werden wir im neuen Jahr näher darauf eingehen)
.
Mit diesen kleinen Bericht zur Winterpause möchte CLUB ITALIA die Gelegenheit wahrnehmen und jeden einzelnen Unterstützer von CLUB ITALIA Berlin AdW für sein beherztes Engagement im CLUB noch einmal aufrichtig danken!
.
GRAZIE MILLE amici!
.
Abschließend möchten wir jeden Leser, sowie jeden am Sport und attraktiven Vereinsleben interessierten Mitbürger herzlich einladen, sich unserer CLUB ITALIA Familie anzuschließen.
.
Ob als TRAINER, FUNKTIONÄR oder FUßBALLSPIELER, wir finden für jeden zuverlässigen Mitstreiter einen geeigneten attraktiven Platz im CLUB💙.
.
Wir wünschen Euch allen einen schönen und besinnlichen 4. Advent
.
tiriamo su i colori. sempre Forza CLUB ITALIA 🇮🇹

0 Kommentare

CLUB ITALIA besteht Charaktertest !

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, Allgemein, News, Spielberichte No Comments

SC Lankwitz – CLUB ITALIA Berlin AdW   2:5  (0:2)

.

Ein lange nicht mehr gesehener Esprit, Wille und lauffreudiger Kampfgeist war für CLUB ITALIA der Schlüssel den Charaktertest mit Bravour zu bestehen. CLUB ITALIA schlägt mit sehenswerten Budenzauber den SC Lankwitz auswärts deutlich mit 2:5.
Mit Anpfiff des Nachholspiels bei Flutlicht am vergangenen Donnerstag Abend, sah es zunächst nicht so eindeutig für die Gäste aus. Ein überaus hoch motivierter Gastgeber tat sichtlich alles, um CLUB ITALIA erst gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. In den ersten 15 Minuten presste Lankwitzmit vollem Einsatz was das Zeug hielt, doch CLUB ITALIA hielt abgezockt dagegen und fand immer besser ins Spiel . Die Angriffswellen der Gäste erhöhten sich langsam aber stetig, womit Gastgeber Lankwitz zunehmend gefordert wurde und maximale Abwehrarbeit zu leisten.
Großchance für CLUB ITALIA. Mit einem starken Freistoß in der 18. Minute schienen die Gäste sich hier den Startschuss für ihre spritzigen Attacken zu geben. Nur die Glanzparade des gegnerischen Torwart verhinderte hier den Rückstand für den Gasgeber. Und nur eine Minute später köpfte ECKERT den Ball nur knapp am Tor vorbei.
Auch PAPA M. DIOUF hatte aus kurzer Distanz die Großchance zum Führungstreffer auf dem Fuß, doch der Ball ging knapp daneben. Erst in der 31. Minute nach einer Ecke konnte CLUB ITALIA, durch sehenswertes Kopfballtor von SASCHA KADOW, das stabile Abwehrbollwerk der Gastgeber durchbrechen.
0:1 für CLUB ITALIA
Dieser Führungstreffer erwies sich für das Gästeteam als Motivations-Schub zur rechten Zeit.
CLUB ITALIA kam nun immer frecher und gefährlicher vor das Tor der Gastgeber. Und nur 5 Minuten später, nach einer sauberen Vorlage von PAPA M. DIOUF, setzte sich AURELIO HACK im Sprint- Duell gegen den gegnerischen Innenverteidiger durch und erhöhte zum
0:2 (36.Min.)
CLUB ITALIA, das seit dem Pokalspiel lange nicht mehr so geschlossen und hoch motiviert aufgefallen war, schien jetzt mit neuer Willenskraft ein Zeichen setzen zu wollen. Mit dieser Führung ging es in die verdiente Kabinenpause.
2.Halbzeit
Wie zu erwarten war, gab sich SC Lankwitz damit aber keines Wegs geschlagen. Im Gegenteil, mit neuer Angriffsfreude suchten sie die Gelegenheit für einen Anschlusstreffer und dominierten in den ersten 10 Minuten der 2. Spielzeit. Kurzzeitig schien CLUB ITALIA mit der Defensivarbeit wieder ins alte sorglose Verhaltensmuster zu fallen, vom Gas zu gehen und die Zügel wieder zu locker zu halten. Das kam den Gastgeber natürlich sehr gelegen und er fand promt die offen gelassene Tür, um nach einer perfekten Hereingabe den Ball im Kasten der Gäste tatsächlich zu versenken.
Damit schien die Partie wieder offen zu werden, denn jetzt war es der SC Lankwitz, der hiermit einen wichtigen Motivations-schub erhalten hatte . . Und in der Tat, ein Ausgleichstreffer lag in der Luft. Das Spiel kam jetzt in die entscheidende Phase.
MARTINO GATTI sollte heute jedoch ein glückliches Händchen beim Spielerwechsel haben. Kaum kam EFE BESKAN ins Spiel, entpuppter sich Dieser als erlösender JOKER und traf für sein CLUB ITALIA Team zum wichtigen
1:3 (71. Min.)
Hiermit wendete sich das Blatt erneut zu Gunsten der Gäste. 10 Minuten später, nach wunderbarer Vorlage von SACHA KADOW machte AURELIO HACK sein Doppelpack perfekt und traf zum
1:4
SC Lankwitz schien im Herz getroffen, bäumte sich aber dennoch in der Schlussphase mit letzten Kräften noch einmal auf und konnte nach einer Ecke, das Wirrwar vor dem Tor der Gäste nutzen, um den Ball noch einmal über die Torlinie zu kicken und das Ergebnis damit zu verkürzen
2:4 (87. Min.)
Der Drops war hier aber noch nicht gelutscht, denn MARTINO GATTI hatte heute zwei glückliche Händchen und ein weiteres As im Ärmel, das sich als 2. JOKER unter Beweis stellen sollte.
Der erst kürzlich eingewechselte GIOVANNI ROGOLI stieß auf der li. Außenbahn durch und zog von der linken gegnerischen Strafraumecke ab und schnippelte den Ball über den gegn. Torwart, hart unter die Latte des Gegners.
SCHACH MATT!
SC Lankwitz musste sich damit gegen ein erstarktes CLUB ITALIA geschlagen geben
Hoffen wir, das den Spielern von CLUB ITALIA die kurze Spielpause von lediglich 2 Tagen zum regenerieren genügen, denn diesen Sonntag wartet schon der FCK Frohnau auf CLUB ITALIA.
Eine Frage tut sich zum Endspurt der Hinrunde auf; kann die Mannschaft von CLUB ITALIA solche sehenswerte Vorstellung wiederholen?

ANSANTI Tor verhindert Niederlage!

By 1. Herren Mannschaft, 1.Herren, News, Spielberichte No Comments
CLUB-ITALIA Berlin – FC Hertha 03 II, 3:3 (1:2), Berlin
.
Im Spiel von CLUB ITALIA Berlin AdW gegen FC Hertha 03 II bekam das Publikum einige Tore zu sehen. Zwar schien CLUB ITALIA die Partie spielerisch zu dominieren, wurde aber von den cleveren Gästen, die in der 1. Spielzeit zwar nur selten vor das Tor der Gastgeber kamen, taktisch um Haaresbreite beinahe ausgenockt.
.
Trotz eines gefühlten 70%igen Ballbesitz, konnte das Team von MARTINO GATTI sein volles Potenzial nicht abrufen und schlägt sich damit letztendlich immer wieder selbst und ist gezwungen unnötige Rückstände hinterher zu rennen.
.
Das Spiel machte deutlich, das der Gastgeber noch nicht wirklich aus der hausgemachten Formkrise herausgefunden hat, die sich seit dem Pokalspiel gegen Tasmania eingeschlichen hat. Als wenn verletzungsbedingte Ausfälle den Trainerstab nicht schon genug Sorgen bereiten würden.
Die große Chance den hier notwendig gewordenen „Charaktertest“ als Team gemeinsam und geschlossen zu bestehen, hatte man möglicherweise schon vor Spielbeginn nicht wirklich ernst genommen.
.
CLUB ITALIA spielte erneut in ungewohnter Startaufstellung, aber dennoch zunächst solide und war durch einen früh kassierten „Elfmeter“ (22.Min.), sowie 2 spätere Individualfehler unerwartet in Rückstand geraten.
.
Nach dem 1:1 Ausgleich durch SASCHA KADOW (34. Min.), musste die Heimmannschaft in der 1. Spielhälfte plötzlich wie aus dem Nichts das unnötige 1:2 (37.) und nach der Pause sogar noch das 1:3 (55.Min) durch einen in allen Bereichen einsatzfreudigen Gegner hinnehmen, der seine wenigen Torchancen effektiv und entschlossen zu nutzten wusste.
Diesen 13. Spieltag hatte man sich bei CLUB ITALIA sicherlich anders vorgestellt, dennoch gab die Mannschaft sich zu keiner Zeit geschlagen.
Im Gegenteil, in der letzten Viertelstunde zündete CLUB ITALIA offensiv ein riesiges Feuerwerk ab . . und schien mit 3 sensationell herausgespielte Treffer in der Schlussphase sogar noch eine 4:3 Führung herzurichten und das Blatt damit vollständig zu drehen. Doch leider wurden davon „nur 2 Tore“ gewertet. Ein anschließender Lattenkracher durch KARALAN war die letzte Chance der Gastgeber hier auf den letzten Metern doch noch zu siegen.
.
CLUB-ITALIA Berlin hatte zuvor in der 57. Minute mit einem Dreifachwechsel groß umgestellt und AURELIO HACK, JEFF NKRUMAH und PAPA M. DIOUF auf den Platz geschickt.
Wenige Minuten später setzte Martino Gatti noch zusätzlich auf die Qualitäten von ANDREA ANSANTI (73.), mit Erfolg.
.
Das 2:3 von CLUB-ITALIA stellte KUBILAY KARALAN sicher (86.), ein nicht gewertetes Tor (wg. Abseits) folgte und als einige Zuschauer bereits FC Hertha 03 II als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Newcomer ANDREA ANSANTI, der für sein Team zum verdienten Ausgleich traf (87.) und damit sein erstes Tor für CLUB ITALIA erzielte.
Letztlich trennten sich CLUB-ITALIA Berlin und FC Hertha 03 II mit einem 3:3 Unentschieden.
.
Am Ende war es für den Gastgeber einfach zu spät geworden, um den Fehlstart weiter korrigieren zu können und damit zu zeigen, welche Power in der Mannschaft immer noch steckt.
Das die Mannschaft mit gefühlt 70%igen Ballbesitz und zahlreichen Torchancen zwar eigentlich das Spiel machte, aber Hertha 03 mit lediglich 5 Großchancen promt 3 Tore erzielen konnte zeigt, das Defensivarbeit und Taktik beim Gastgeber noch immer offene Baustellen sind.
.
Am Ende teilten sich beide Kontrahenten die Punkte. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.
Der Doppelaufsteiger CLUB ITALIA, der 3 Jahre lang erfolgreich von Sieg zu Sieg eilte und nun in einer höheren Liga angekommen völlig neue Bedinungen vorfindet, mag möglicher Weise doch mehr Zeit als angenommen benötigen, um seine Einstellung zur Liga, sowie Spieltag und Gegner neu und besser auszurichten.
.
Mit diesem Unentschieden verpasste die kl. „Squadra Azzurra“ die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle fiel CLUB-ITALIA Berlin AdW weiter ab und steht nun auf Rang fünf der Tabelle. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.
.
Während CLUB-ITALIA Berlin am Donnerstag ab 19:45 Uhr bei SC Lankwitz sein Nachholspiel bestreiten muss und am nächsten Sonntag (ab 12:00 Uhr) bei FCK Frohnau gastiert, duelliert sich FC Hertha 03 II am gleichen Tag mit der SpVgg Tiergarten.
.
Hoffen wir, das die Mannschaft von MARTINO GATTI ohne weiter wertvolle Zeit zu vertrödeln, mit mehr Willen und Selbstdisziplin, zurück zu alter Stärke und Durchschlagskraft findet. Noch kann die Mannschaft sich in den letzten 3 Spielen der Hinrunde in eine bessere Ausgangslage kämpfen, noch!
Wir wünschen Viel Glück und Erfolg
💙Forza CLUB ITALIA Berlino🇮🇹
.
FOTO by Olaf Kapell
.
Follow by Email
Facebook
Instagram