CLUB-ITALIA zaubert und begeistert!

By 14. Oktober 20191.Herren

SPIELBERICHT vom 9. SPIELTAG,

CLUB – ITALIA  – ASV Berlin II   8:1 (5:0)

 

Mit überraschenden 24° Celsius kam heute noch einmal der Sommer zurück und es schien, als würde das mediterrane Wetter den ital. Gastgeber beflügeln. Von Beginn an nahm CLUB-ITALIA das Heft in die Hand und machte deutlich, dass man auch am 9. Spieltag nicht gewillt sei Punkte liegen zu lassen. Trotz erneutem Ausfall von 6 Stammspielern (3 verletzt, 3 im Urlaub) glänzte der Gastgeber dennoch wie gewohnt. Aus einem stabilen, defensiv wie offensiv starken Mittelfeld heraus, machten sie es den Gästen schwer hier überhaupt in Strafraumnähe der Gastgeber vorstoßen zu können. Ein einziger Torschuss in der 1. Halbzeit war die magere Ausbeute des ASV Berlin II.

Der Gastgeber hingegen traf bereits in der 4. Minute. KUBILAY KARALAN prescht in den gegnerischen Strafraum, legt quer und LEON CAYAKAR rutscht am langen Pfosten hinein und schiebt ein zur

1:0 Führung für CLUB – ITALIA.

Nur 3 Minuten später erhöht erneut CAYAKAR nach starker Vorarbeit von RICHARD STRIESE zum

2:0 (7.Min.)

Klar, 2 frühe Treffer gaben CLUB – ITALIA entsprechend Aufwind und den nötigen Motivationsschub, . . ihr zaubern begann . . Mit gut aufgelegtem Tempo erspielten sie sich immer wieder Räume und gute Torchancen.

Eine weitere Top- Gelegenheit für CLUB ITALIA tat sich schließlich durch einen Strafstoß in der 20. Minute auf (Foulspiel der Gäste). TUGAY KARALAN tritt an und zwirbelt den BALL plaziert im „Pirlo Style“ linksunten in den Kasten des ASV . . TOR . . was für ein Schuss . . Der Gastgeber erhöhte damit zum

3:0

In der 26. Minute setzte sich der für die Gäste kaum unter Kontrolle zu bekommende quirlige CLUB – ITALIA- 10er  KUBILAY KARALAN durch und traf für den Gastgeber zum

4:0

Die Gäste sichtlich überfordert, können auch seinen nächsten Treffer nicht verhindern. Ein platzierter sehenswerter Schuss vor der Pause brachte CLUB – ITALIA eine sichere . .

5:0 Führung.

Nach der Pause baute CLUB – ITALIA um. Offensichtlich wollte man bei dem klaren Zwischenstand und auf Grund der vielen Ausfälle in den letzten Wochen nun beide „6er“, sowie auch fleißige Flügelspieler schonen und somit keine weiteren Verletzungen von Spielern riskieren.

Zwar blieben ITALIA’s Offensiven stets brandgefährlich, auch 5-7 weitere Großchancen scheiterten nur sehr knapp, aber das Defensive Mittelfeld verlor nach den Wechsel nun zunehmend an Stabilität, womit nun CLUB – ITALIA’s Abwehr zunehmend gefordert und ihr maximale Aufmerksamkeit abverlangte wurde.

Es war u.a. BRIAN FRANK der in der 2. HZ vor dem Kasten der Gäste dann mehrfach 100%ige Torchancen unglücklich verspielte aber dann, in der 58. Minute doch noch erfogreich abschließen konnte. Er durchbrach im Turbo- Sprint die Abwehr der Gäste und ballerte perfekt aufs gegnerische Tor . . TREFFER!

6:0

Nur 5 Minuten später erneut ein sehenswertes TOR von B. FRANK der schon im Vorfeld immer mehr Akzente setzte und es stand für CLUB – ITALIA

7:0

Während sich bei CLUB – ITALIA nun vereinzelt erste Konzentrationsschwächen- und Ermüdungserscheinungen breit machten, tauchten die Gäste plötzlich immer öfter vor dem Kasten der Gastgeber auf . . schließlich mit Erfolg. 10 Minuten vor dem Abpfiff dann erneut Abstimmungsprobleme und unnötige Schusseligkeiten bei CLUB – ITALIA, die den ASV Berlin zum nicht unverdienten Ehrentreffer eingeladen hatten . . Da war nun das unnötige Gegentor, das sich bereits angekündigt hatte . .

7:1

Doch der Gastgeber schien das nicht auf sich sitzen lassen zu wollen. und legte nach. Nur 2 Minuten später gab CLUB – ITALIA die Antwort mit einem dritten TREFFER von LEON CAYAKAR zum

8:1 (Endstand)

CLUB – ITALIA’s  1. Herren mit Trainer UMBERTO FABIANO weiterhin auf Erfolgskurs und auch im 9. Spiel ungeschlagen. Hoffen wir, dass das derzeit erfolgreiche CLUB – ITALIA seine Siegesserie und Tabellenspitze zu schätzen weiß. Jetzt nur nicht nachlässig werden . . und die sportlichen Ziele nicht aus den Augen verlieren, Männer . . dann gibt es sicherlich noch Einiges zu feiern. Zur Zeit scheint es so, als könnte das Team sich sonst nur selber schlagen.

CLUB – ITALIA dankt dem ASC Berlin für die sportlich faire Partie.

Am kommenden Sonntag erwartet CLUB – ITALIA Berlin AdW den SC Westend 1901 II, Anpfiff 14:00 Uhr im Stadion Haselhorst.

CIAO

Leave a Reply