7. SIEG . . in UNTERZAHL!

By 30. September 20191.Herren

Eine turbulente Regenschlacht ereignete sich gestern beim RFC Liberta. Das Spiel war zwar auf Rasen angesetzt, wurde aber kurzfristig auf Grund des Regens auf einen Kunstrasenplatz verlegt. Das Spiel endete mit einem klaren 5:1-Sieg, obwohl CLUB – ITALIA schon früh in der 1. Halbzeit auf 10 Mann dezimiert wurde und erst in der 2. Halbzeit für Klarheit sorgen konnte.

Geleitet vom Unparteiischen Konstantin Kürschner begann das Spiel wie erwartet, Favorit CLUB-ITALIA machte das Spiel und der RFC Liberta II agierte, größtenteils mit langen Bällen. In der Anfangsphase konnte sich Club Italia viele Chancen und Räume erspielen und nutzen, sowohl im Zentrum durch KUBILAY KARALAN und SASCHA KADOW, als auch über die beiden Außen BRIAN FRANK und RICHARD STRIESE. Der erste Treffer lies auch nicht lange auf sich warten, RAPHAEL BOYCE, der später immer weiter in den Fokus rücken sollte, erzielte ein wunderschönes Kopfballtor nach einer Flanke aus dem Halbfeld.

1:0 für CLUB-ITALIA

Dennoch gab es bei den ital. Gästen anfangs die ein oder andere Unaufmerksamkeit in der Abwehr, sodass Gastgeber „Liberta“, nach knapp 20 Minuten zu seiner ersten guten Chance kam!

Nach einem Konter folgte eine Hereingabe von „Liberta’s“ rechter Außenbahn, der an die Latte von CLUB ITALIA ’s Kasten knallte. Der Abpraller wurde unglücklich heraus gespielt, sodass ein Liberta-Stürmer freie Schussbahn aus 10 Metern hatte. Abwehrspieler und Italia’s Pechvogel des Tages, K. GÜNTHER, der nur etwa 2 Meter entfernt in der Schusslinie stand, wurde dabei an den Händen getroffen, welche er reflexartig zum eigenem Schutz seines Gesichtes hochzog – der Schiedsrichter gab Elfmeter für Liberta. Nach langen Diskussionen entschied sich Konstantin Kürschner sogar für eine DOPPELBESTRAFUNG, indem er ITALIA’s Abwehrspieler (23) mit rot vom Platz stellte. Aus Sicht der Gäste völlig unverständlich. Der Kapitän vom „RFC Liberta“, Florian Winkler trat zum Elfmeter an und Keeper ALEX HILSCHER parierte! Allerdings kam der abgewehrte Ball leider wieder direkt vor die Füße von Winkler und dieser egalisierte dankend mit einem Nachschuss das Ergebnis auf

1:1.

Für CLUB-ITALIA war der Gegentreffer natürlich doppelt ärgerlich, nicht nur weil der Elfmeter anfangs noch pariert wurde, sondern weil sie nun noch weitere 71 Minuten in Unterzahl spielen mussten. Keine leichte Aufgabe für Co-Trainer GIUSEPPE BADALATI, der die Partie gestern ohne den Cheftrainer Umberto Fabiano leiten musste.

. . Doch die Reaktion der Mannschaft auf die harte Schiri Entscheidung – überragend!

Das Spiel nahm weiterhin seinen Lauf, CLUB – ITALIA erarbeitete sich weitere Chancen und es fiel kaum auf, dass hier ein Spiel zwischen 11 gegen 10 Spieler stattfindet. Dann Freistoß für die Gäste. Der Schütze des 1:0 Führungstreffer, RAPHAEL BOYCE (7) trat zum Freistoß an und schoss die Kugel aus ca. 25-30 Meter traumhaft in die linke obere Ecke des gegnerischen Tores – keine Chance für Keeper Görgens!

2:1 – Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte setzte sich der Trend zunächst fort, doch dann begann Liberta II durch zunehmende Torannäherungen bei den in Unterzahl spielenden Gästen, doch für etwas Unsicherheit zu sorgen und begann die Spielkontrolle zu übernehmen. Der Gastgeber drückte und konnte immer mehr Flanken herein bringen. Eine sehr gute Kopfball-Torchance nach einer Ecke für „Liberta II“, ging nur knapp am linken Pfosten vorbei. In diesem Moment waren die Gastgeber erstmals näher am Ausgleich dran, als die Gäste an einer 2-Tore-Führung.

CLUB – ITALIA, bemüht Ruhe ins Spiel zu bringen, versuchte nun ebenfalls mit langen Bällen die Abwehr des Gegners zu knacken. Schon kurz darauf lag wieder ein Erfolg der Gäste in der Luft, RICHARD STRIESE bekam dem Ball am linken Strafraumrand und donnerte das Ding hammerhart an den Außenpfosten. Schade, das dies er für seine starke Leistung im gesamten Spiel nicht mit einem Treffer belohnte wurde. Schließlich gelang es dann BRIAN FRANK (16) sich rechts außen durchzusetzen, alleine vor „Libertas“ Keeper zu erscheinen und das sooo wichtige Tor für CLUB-ITALIA zu machen!

3:1

Für „Liberta“ ein harter Einschlag im doppelten Sinne. Geschockt vom dritten Einschlag viel ihnen das Spiel wieder aus den Händen. CLUB-ITALIA Spieler in Unterzahl spielend erst verunsichert, nun aber selbstbewusst wieder an Deck . . und wie. Mit nur 9 Feldspier überrannten sie nun förmlich ihren Gegner und konnten dabei sogar noch ein weiteres Traumtor von … na von wem wohl: RAPHAEL BOYCE (7) erzielen . . und somit auf

4:1 erhöhen.

RAPHAEL hatte sich elegant gegen 2 Liberta-Verteidiger durchgesetzt, den Ball geschickt mit filigraner Technik über den gegnerischen Keeper ins „Liberta“- Tor gezwiebelt. Das Spiel schien entschieden, doch CLUB – ITALIA hatte noch ein weiteres „As“ im Ärmel.

Der eingewechselt PAPA M. DIOUF erhöhte schließlich das Ergebnis nach einer flachen Hereingabe vom rechten Flügel auf

5:1.

Und es sollte nicht die letzte Torchance gewesen sein, da es beinahe noch höher hätte ausgehen können. SASCHA KADOW (28) der im gesamten Spiel alle Offensivkopfbälle gewann und viele Torchancen vorbereitete bekam am Ende einen Freistoß aus ähnlicher Entfernung wie beim 2:1.

Der Schuss war perfekt und ging ins obere rechte Eck, doch „Libertas“ Keeper, der bei fast allen Gegentoren machtlos war, parierte diesmal sensationell. Kurz darauf der ABPFIFF!

Club-Italia gewann im siebten Saisonspiel souverän mit 5:1.

Besonders lobend war bei CLUB-ITALIA die starke Unterstützung aller Mitspieler, vor allem nach der roten Karte, welche folgerichtig dazu führte das die Gäste über sich hinauswuchsen und fast das ganze Spiel über die dominierende Mannschaft war.

Mit dieser beachtlichen Leistung bleibt CLUB-ITALIA weiterhin Tabellenerster, dicht verfolgt vom FC Polonia II (3 Punkte weniger) und wird versuchen diese Führung auch im nächsten Spiel gegen den 1. FC Lübars II am kommenden Sonntag um 11:40 zu verteidigen!

Leave a Reply