Monthly Archives

März 2020

back to the roots . .

By | Allgemein | No Comments

CLUB-ITALIA Berlin🇮🇹 wünscht einem alten und neuen Mitglied von CLUB ITALIA alles Gute zum Geburtstag! 💥🍾🥂🍀😇⚽️💙 🇮🇹. . .

AUGURI di buoncompleanno . . HAPPY BIRTHDAY, Gianni!

PS. Mit Giovanni Capolei (63) erhält CLUB ITALIA Berlin weitere erfahrene personelle Unterstützung. Giovanni Capolei, der schon damals in den goldenen 80igern an der Seite des Mitbegründer von CLUB ITALIA Berlino, Andrea Fusaro, stand und für den italienischen CLUB für so manche wunderbare Erfolge mit verantwortlich war, zudenen u.a. auch hohe Besuche in Berlin z.B. von der Prominenz des italienischen Fußballs zählten und CLUB ITALIA schon damals beflügelten, ist nun wieder an Bord. (Siehe Fotogalerie)

Die Nachricht von der Wiedergeburt des traditionsreichen CLUB ITALIA Berlin erreichte Ende 2019 natürlich auch Gianni Capolei, der uns daraufhin kontaktierte und seine Unterstützung angeboten hatte.
Sein erster Besuch bei einem unserer Heimspiele beschrieb er kürzlich als ein wundervolles Erlebnis.
Ein Dejavue, das ihn an alte wundervolle Zeiten mit CLUB ITALIA erinnere. Und ja, auch die neue sympathische SQUADRA AZZURRA überzeugte bisher, sowohl in sportlicher, wie auch in repräsentativer Hinsicht.
Wir, die wir uns nun erst seit kurzem im Wiederaufbau des CLUB ITALIA Berlino befinden, fühlen uns geehrt und haben uns über dieses Kompliment sehr gefreut .

Herr Capolei leitet bei CLUB ITALIA Berlin nunmehr die Marketing Abteilung. Wir wünschen ihm viel Erfolg und vor allem viel Freude im CLUB.

#italien #italiani #italiangirl #forzaitalia #ragazzi #italianiingermania #italianiaberlino #partite #motivation #ristoranteitaliano #madeinitaly #moda #fashion #pizza #clubitalia #berlin #italianmusic #invitation #calcio #event #vip #Fußball #Spandau #skysport #sponsoring #italianlivestyle

SPIEL gedreht . . und gewonnen!

By | 1.Herren | No Comments

Kreisliga C St.1:  SC Westend 1901 II – Club-Italia Berlin  1:5 (1:4), Berlin

 

Nach 0:1 Rückstand, CLUB-ITALIA hell wach  . . mit Powerplay!

SC Westend 1901 II blieb gegen CLUB-ITALIA Berlin chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Niederlage. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Im Hinspiel konnte CLUB-ITALIA Berlin AdW einen 3:1-Sieg für sich verbuchen. Doch eine empfindliche Ausfallquote erlangte bei den Gästen gestern Rekord Niveau, weshalb eine objektive Einschätzung für die Partie nicht wirklich möglich war.

CLUB- ITALIA freute sich auswärts endlich wieder auf einem Rasenplatz spielen zu können, doch die Vorfreude hielt nicht lange. Das Punktspiel wurde auf ein kleines triefend nasses Kunstrasenfeld verlegt, womit vor allem die Gäste dann auch tatsächlich Probleme hatten . . es lief zunächst nicht ganz rund.

Auf die vermeintliche Siegerstraße des Gastgeber brachte ein im Strafraum der Gäste unglücklich heraus gespielter Ball, den „Westend“ dankend in der 24. Minute erst durch Nachschuss verwandeln konnte .

O:1

Geschockt zeigte sich CLUB-ITALIA nicht, aber es wurden sichtlich aufgeweckt. Nur wenig später war SASCHA KADOW mit dem Ausgleich zur Stelle (26.) . . und ja, CLUB ITALIA war mit Power wieder da. Die Führung, gelang schließlich durch einen strammen Schuss auf den Kasten von „Westend“ durch BRIAN FRANK, der jedoch von einem Abwehrspieler der Gastgeber ins eigene Tor abgelenkt wurde. Der Tabellenführer CLUB ITALIA Berlin ging damit dennoch verdienten Führung. TOR

2:1 (30.)

Nur 8 Min. später das vielleicht schon Spielentscheidende . .

3:1

das KADOW für die Mannschaft von Coach Alexander Helfrich sicherstellte. In der 34. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Abwehrgigant PASCAL ECKERT das

4:1

zugunsten des Gastes (43.) klar. CLUB ITALIA Berlin gab erneut klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. BRIAN FRANK  legte in der 86. Minute zum . .

5:1

für CLUB-ITALIA noch einmal nach. Ein starker Auftritt trotz erheblicher Ausfälle ermöglichte CLUB-ITALIA Berlin AdW am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen SC Westend 1901 II.

Trotz der Schlappe behält SC Westend 1901 II den siebten Tabellenplatz bei. Für die Elf von Trainer Sascha Poetsch sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

CLUB-ITALIA Berlin hingegen macht es sich auf den Aufstiegsrängen gemütlich. Der Aufstieg dürft mit diesen 3 Punkten nicht mehr zu nehmen sein. An Club-Italia Berlin AdW gab es bisher kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst zwölfmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert in der Herren- Kreisliga C St.1. CLUB-ITALIA weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 16 Erfolgen (19 Erfolge incl. SC Bosna, CSV Olympia und Nord Nord Ost Spiele, jedoch hatten diese Teams nach der Hinrunde zurückgezogen) einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. CLUB-ITALIA Berlin wird das nächste Spiel auswärts im Poststadion gegen den ASV Berlin II absolvieren.

 

Wir wünschen den Tabellenprimus gute Erholung und weiterhin viel Erfolg

Das fairste Team seiner Liga, CLUB-ITALIA

By | 1.Herren | No Comments

1. Platz in der Fairness- Tabelle!

1. Platz in der Meisterschaftstabelle!

Wow, mehr geht nicht. Die „Squadra Azzurra“ von Berlin empfing gestern den FCK Frohnau II und gewann erneut haushoch mit 10:0 Tore (5:0) gegen einen disziplinierten und engagiert spielenden Gegner. Damit bleibt CLUB-ITALIA Berlin AdW auch am 24. Spieltag weiterhin ungeschlagen. Trotz zahlreicher Ausfälle überzeugten die 1. Herren von CLUB ITALIA erneut mit ihrem unglaublichen Budenzauber.

Die TORE erzielten;

4x AURELIO Hack,

2x LEON Cayka

1x PASCAL Eckert

1x BRIAN Frank

1x RICH Striese

1x JEFF Nkrumah

Und ja, die Vorgaben scheinen zu stimmen, der Tabellenprimus CLUB-ITALIA belegt nicht nur den 1. Platz in der Meisterschaftstabelle, sondern nun auch gleichzeitig den „1. Platz in der Fairnesstabelle“. Eine beachtliche Leistung von CLUB-ITALIA Berlin, das erst in 2019 wieder an den Start ging. Es ist nicht leicht und auch nicht selbstverständlich solche wunderbaren Erfolge im Kollektiv zu erzielen, doch hier scheinen die Zutaten zu stimmen.

Die damaligen Gründer von CLUB-ITALIA Berlino, Don Luigi Fraccari und Andrea Fusaro (verstorben), wären heute sicherlich sehr erfreut darüber, wenn sie miterleben könnten wie erfolgreich das neue CLUB-ITALIA ihre angefangenen Werke fortführt. Der Geist des Ursprungs von CLUB-ITALIA ist somit auf wunderbare Weise wiederbelebt worden. Leidenschaft, Freundschaft, Vertrauen, Disziplin, Anstand und Verlässlichkeit im Sport bleiben in allen Teams und Generationen stets unabdinglich . .

Zeugnis dafür lieferte ein Überraschungsbesuch aus Italien. Michele LiVolsi (86), ein langjähriger Freund von Andrea Fusaro, der erstmals 1958 mit ihm zusammen nach Berlin reiste und die damalige CLUB ITALIA Gründung miterlebte, ließ es sich bei seinem Berlinbesuch nicht nehmen, am vergangenem Sonntag das neue CLUB ITALIA Berlino noch einmal LIVE in Aktion zu sehen. Er kam ins Stadion Haselhorst mit Ehefrau Lilo LiVolsi, Tochter Gina LiVolsi, seiner Schwiegertochter Anna Li Volsi und den Urenkelkindern Pepe und Ella. Doch war dieser Besuch von der kleinen Mittelmeerinsel Isola di Favignana (Sizilien) vor allem eine riesen Überraschung und Freude für den Gründer des neuen CLUB ITALIA Berlin, Mario LiVolsi. Denn erstmals waren Vater und Mutter des Präsidenten mit von der Partie und erfreuten sich aus nächster Nähe, die jungen Fußballer von CLUB ITALIA spielen sehen zu dürfen.

Die Meisterschaft geht schon am nächsten Sonntag weiter. Das CLUB ITALIA Team wird auswärts auf den SC Westend II treffen und erneut auf dem Spielfeld herausgefordert werden