DREIERPACK von Leon C.

By 21. Oktober 20191.Herren

SPIELBERICHT aus der Begegnung CLUB-ITALIA – SC Westend 1901 II, 3:1 (1:1), Berlin

Bei erneut traumhaftem Herbstwetter empfing CLUB – ITALIA Berlin AdW den Tabellen Vierten, den SC- Westend II (spielte ganz in blau). In einem TOP- Spiel konnte CLUB – ITALIA (spielte im weißer Auswärtstrikotage) zum 10. Mal in Folge seinen Gegner niederringen und die Tabellenspitze verteidigen, dicht gefolgt vom FC Polonia. Als Favorit rein – als Sieger raus. CLUB – ITALIA hat alle Erwartungen erfüllt.

ITALIA’s Stürmer LEON CAYAKAR stellte die Weichen auf Sieg, als er in 24. Minute mit dem. .

1:0

. . zur Stelle war.

Nach dem ersten Treffer und mehreren vorausgegangenen Torchancen, spielten die Gastgeber ihr offensives System wieder etwas selbstbewusster weiter und dominierten insbesondere das Mittelfeld. Doch die Gäste hielten stark dagegen und machten die Räume immer wieder eng. Sie lauerten dabei auf Balleroberungen und Konterchancen, die dann immer wieder mal gelangen und schnell in die Spitze über den gegnerischen „11er“ gingen. Dieser, meist völlig ungedeckt und immer wieder frei anspielbare Stürmer der Gäste konnte mit wenigen Ballkontakten wie aus dem nichts, CLUB – ITALIA’s Kasten immer wieder gefährlich nahe kommen, auch wenn seine Abschlüsse zunächst ins Leere gingen. Ein Ausgleichstreffer lag dennoch stets in der Luft.

Warum CLUB – ITALIA dieses Risiko zuließ und auf die Gefahren nicht reagierte, wissen wir nicht . . , wir wissen aber, das dieser in der Tat sehr spielstarke Stürmer M. BEHRENDT (11), nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer, unmittelbar nach einem Ballverlust bei CLUB- ITALIA und einem in der Dreierkette plötzlich fehlenden, hoch davongeeilten 3. Verteidiger den Ball und damit auch noch mehr Raum geschenkt bekam, als er eh schon hatte. Die rechte Tür weit geöffnet kam einer Einladung gleich, die der Stürmer (11) dankend annahm. In einem mega Sprint und mit einer sauberen Finte, zog er am letzen Mann vorbei und konnte so mit einem scharfen, platzierten Schuss erfolgreich abschließen  . . da war der lange absehbare Gegentreffer !

1:1  . . AUSGLEICH.

C’est la vie . . zwei leichtsinnige Fehler von CLUB-ITALIA und ihre mühsam erkämpfte Führung war dahin. Ärgerlich für die eine Seite, Freudensprünge auf der anderen Seite, doch das gehört naturgemäß zu jedem sportlichen Wettkampf.  FAKT, der Unterhaltungswert der Partie und die allgem. Spannung im Stadion Haselhorst kamen damit auf Temperatur. Der SC Westend II spürte nun starken Rückenwind und hoffte hier die SENSATION abliefern zu können. Andere fragten sich, könnte das bisher ungeschlagene CLUB – ITALIA heute am 10. Spieltag tatsächlich stolpern? Alles schien möglich.

Ohne dass sich am Spielstand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur PAUSE in die Kabinen. Mit einem Wechsel – und einer taktischen Veränderung startete CLUB – ITALIA den zweiten Durchgang. Abwehr und Mittelfeld der Gastgeber wirkten nun stabiler . . Die Gäste unbeeindruckt, versuchten jetzt früh und hoch zu pressen, . . was ihnen jedoch keine wirklichen Erfolge bescherte. CLUB – ITALIA dominierte zunehmend die Partie und wirkte jetzt effektiver im Spielaufbau, wodurch ihre Angriffswellen auf das Gästeteam immer öfter geballt zurollten und eine Großchance nach der anderen immer nur knapp verfehlt wurde. Höhepunkt der verfehlten Chancen war übrigens gleich zu Beginn der 2.HZ ein verschossener Elfmeter Strafstoß für den Gastgeber. Doch CLUB – ITALIA’s insgesamt geschlossen starke Mannschaftsleistung und erdrückenden Individualstärken setzten sich letzendlich durch und waren dann auch wieder ausschlaggebend für den erneuten Führungstreffer der Heimmannschaft zum . .

2:1

ITALIA‘ s Torschütze LEON CAYAKAR, der sich heute mit einem Dreierpack für die Mannschaft beim Trainer UMBERTO FABIANO empfahl (24./64./73.) gelang der Durchbruch nach einer steilen Vorlage von MARTIN SCHWARZ in die Spitze auf RAPHEL BOYCE der im gegnerischen Straufraum gefoult wurde  . . Vorteil  . . Nachschuß . . TOOOOR für  CLUB ITALIA.

Auch das hoch verdiente nächste TOR, das. .

3:1

. . ging nach herrlicher Hereingabe von BRIAN FRANK auf das Konto von LEON CAYAKAR. Am Ende stand der Tabellenprimus CLUB – ITALIA als Sieger fest und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

CLUB – ITALIA ’s Spielstärke steht trotz zahlreicher Ausfälle auch weiterhin nahezu felsenfest. Erst siebenmal in 10 Partien gab es ein Durchkommen für den Gegner. CLUB – ITALIA ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen, es sei denn sie schlagen sich in der Winterzeit oder Rückrunde einmal selbst, was wir nicht hoffen wollen. Gegen ein starkes SC Westend 1901 II verbuchte man bereits den zehnten Saisonsieg.

CLUB- ITALIA Berlin gastiert am nächsten Sonntag (12:00 Uhr) bei HFC Schwarz Weiss. Nun heißt es für das TEAM auch den CHARAKTER zu bewahren, den  alle FAVORITEN benötigen, um destruktive Kräfte und Schwachpunkte im Mannschaftssport längerfristig souverän abzuwehren.

Wir gönnen es der Mannschaft, die in den vergangenen 2 Jahren bereits zwei Mal als VIZE- Meister auf ihren Aufstieg verzichtet hatte, um das bekannte traditionelle italienische Lable CLUB-ITALIA für den berliner Amateurfußball , der ital. Comunity und der deut./ital. Freundschaft in der deut. Hauptstadt zu erhalten.

Leave a Reply