1. Spieltag; CLUB ITALIA besiegt SV Hürriyet Burgund zweistellig!

By 22. September 20201.Herren
CLUB ITALIA Berlin AdW gewinnt im ersten Heimspiel der neuen Saison haushoch gegen SV Hürriyet Burgund und beamte sich mit einem  10 : 3  Sieg (6:2) schonmal auf Platz 2 der Tabelle.
Die Offensivpower und individuelle Spielerstärke von CLUB ITALIA war hier die spielentscheidende Attraktion. Sie ging diesmal mehr von der individuellen Qualität der Stürmer aus, als von einem spielerisch überzeugenden harmonischen Zusammenspiel.
Auch wenn der ital. Gastgeber die Partie durchweg dominierte, war das Mittelfeld und die Abwehr u.a. durch eine nach wie vor hohe Ausfallquote (Boyce, K. Karalan, Lewe, Striese, Durmaz, Günther und Cayaka) geschwächt und wirkte daher unabgestimmt.
Die gewohnte Stabilität, Ordnung, Fantasie und Ruhe im Spiel der Gastgeber war nur selten zu sehen, weshalb der spielerisch unterlegenere Gegner dadurch seine Konter 3 mal erfolgreich in den Kasten der Gastgeber bringen konnte. Eine selten gesehene Konteranfälligkeit sorgte bei CLUB ITALIA für etwas Sand im Getriebe, was aber auch einer frühen hochen 4:0 Führung gechuldet sein kann. CLUB ITALIA ließ sich vermutlich genau dadurch verleiten einen Gang runter zu schalten, was dann vereinzelt natürlich auf Kosten von kompakten Teameinsatz, Konzentration und Ordnung ging.
Hüryet B. hatte die Lücken und offengelassenen Räume gut gesehen und seine wenigen Chancen mit langen Bällen auf ihre Flügel eiskalt genutzt. Dabei ließen sie CLUB ITALIA im selbsverschuldeten Rückwärtsverteidigen aufgrund ihres riskanten Stellungsspiels keine Chance. Erfolgreiche Herreingaben der Gäste waren die Folge .. Alle drei Gegentore resultierten daraus.
Bitter, eine nicht nachvollziehbare rote Karte für den Kapitän und Torwart Alexander Hilcher. Er soll einen Mitspieler, der aus über 60 Meter einen Rückpass schlug beleidigt haben, als er den ungefährlichen Ball aufnahm. Kurios, niemand der Anwesenden die in der Nähe waren haben eine Beleidigung in Richtung eines Mitspielers gehört. Auch gab es weder einen Beleidigten noch hatte außer dem Schiedsrichter irgend jemand eine Diskriminierung gegen eine Person gerichtet gehört, die diese folgenschwere Rote Karte und 2 Spiel Sperren kurz vor Spielende rechtfertigen würde. CLUB ITALIA letztes Jahr noch auf Platz Eins der Fairnesstabelle und nun so etwas zum Saisonstart.
Kommenden Sonntag geht Auswärts gegen den Berliner TSC II. Hoffen wir das sich CLUB ITALIA von dieser bitteren Pille schnell erholt

Leave a Reply